Reist mit mir nach Vietnam – Per Instagram

Ein 6  Stunden Flug von Ho Chi Minh City, ein 7 Stunden Stopover in Dubai und ein 7 Stunden Flug von Dubai nach Düsseldorf plus eine Komaartige Monsterschlafattacke gegen 21 Uhr gestern Abend haben noch nicht ausgereicht um in meinen Alltag zurückzukommen. In meinem Magen dreht es sich immer noch – es fühlt sich so an wie ‘verliebt sein’. Verliebt in ein Land, das ich kaum kenne.

Die Fluggesellschaft Emirates hatte mich und 4 weitere Journalisten aus Paris, Birmingham, Dubai und Abu Dhabi eingeladen um bei der Eröffnung des neuen Flugziels Ho Chi Minh City im offiziellen ersten Flug – dem Inaugural Flight – dabei zu sein – und anschliessend 5 Tage Vietnam zu erkunden. Es war absolut spannend, das alles einmal erleben zu können.

Auch wenn Deutschland sich bemüht, mich aus meiner Stimmung raus zu holen und mir – ohne Scheiss – in den ersten 50 Metern nach Verlassen des Flugzeugs sein teils frustrierendes Gesicht zeigte. Passkontrolle. Ein freundliches Backpacker-Pärchen steht an der Wartelinie zur Passkontrolle. ER geht aus Versehen einen Schritt drüber. Und kriegt DEN BLICK. Habt ihr schon mal DEN BLICK eines Grenzbeamten erlebt? Ich ja. Erst der Blick, dann wütendes Gebrüll. Furchteinflössend. In Amerika wird man für dieses Vergehen des Überschreitens dieser Linie zwar direkt in einen Befragungsraum geschleppt – aber Leute. Haltet doch mal den Ball flach.

Am zweiten Schalter wird ein älter Herr lang gemacht, der sich erdreistet hat seinen eingerissenen Pass zu kleben. Und am Gepäckband flippt eine Frau völlig aus weil die Mitreisenden zu nah bei ihr stehen. Sie dreht laut fluchend eine Extra-Runde durch die Halle.

Und ich wünschte mich nach Vietnam zurück. Oder ins Flugzeug. Oder nach Dubai. Nur nicht Deutschland. Eine ähnliche Erfahrung machte ich übrigens mal nach meiner Rückkehr aus London. Ich war geschockt, wie unfreundlich wir sein können.

Es war eine Woche in Vietnam, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Voller besonderer Erlebnisse, ich habe wunderbare Menschen getroffen und das Gefühl, ein Stück Vietnam kennengelernt zu haben – auch wenn wir uns nur im Süden des Landes bewegt haben. Zwischen Saigon, der Küste und dem Mekong. Ich erfuhr auch, wie unterschiedlich die Geschmäcker der ‘Dubaier’ und Kölner sein können, wie verdammt fies Sandbugs sind, wie es sich anfühlt mitten auf dem Mekong in einen Sturm mit heftigem Regen zu geraten, ich habe frisch hergestelltes Coconut Candy probiert, traf auf eine Python, stand morgens im Park Hyatt Saigon vor einem sensationellen Frühstücksbuffet und wurde jeden Tag von einer freundlichen jungen Dame des Außenministeriums ‘begleitet’. Was eine außergewöhnliche Erfahrung für sich war.

Ich setze schon wieder an um weiter auszuholen – aber nein. Das hier wird ein reiner Post mit meinen Instagram Fotos. Aufgenommen habe ich in Vietnam etwa 900. Aber natürlich habe ich auch mit meiner Nikon fotografiert. In etwa 1200 Aufnahmen gemacht. Und das hat – zum ersten Mal seit langem – wieder viel Spaß gemacht. Die zeige ich euch aber ein anderes Mal…

zum Ersten Mal in der Businessclass - wie entspannt fliegen sein kann!

offizieller Empfang direkt am Flughafen nach der Landung in Hoh Chih Minh

mein Zimmer im Park Hyatt Saigon, das Square Restaurant, Roomview und unser Guide Vinh

Saigon ist ein Paradies für Fotografen

ich verplemperte viel Zeit vor dem Frühstück im Park Hyatt Saigon weil ich micht nicht entscheiden konnte

nach 4 Stunden Fahrt - der Strand! Das Rauschen des Pazifik im Ho Tram Beach Ressort

ein Lunch Stopover

Boattrip auf dem Mekong in Richtung Coconut Island

hier wird Coconut Candy hergestellt

Stopover in Dubai auf dem Rückweg

und zurück nach Düsseldorf

Disclaimer: A huge thanks to Emirates and Wilde PR for inviting me on this trip! Opinions are still my own.

10 Kommentare

  1. Marc vm

    Vietnam fehlt mir ja noch auf meiner SOA Liste. Aber ja jedesmal wen ich aus Thailand/Laos/Kambodscha wiederkomme denke ich mir das gleiche zum Theme “Gelassenheit” und “Freundlichkeit” bei uns :)
    Die instagrams wecken Lust auf eine weitere Asienreise bei mir…

    1. Heike

      @Marc – Unfreundlichkeit ist mir auf der ganzen Reise nicht begegnet. Es hat mich aber auch nicht überrascht, dass es direkt am Flughafen wieder losging. Wenn du noch nicht in Vietnam warst – Emirates bietet zur Zeit Eröffnungsangebote nach Hoh Chih Minh an. ;-) Und ehrlich gesagt, diese Hot & Wet Season hat was. Wobei ich Saigon im Dauerregen auch deprimierend finde…und froh über Gesellschaft war.

    1. Heike

      @Jens – Ich danke dir! ;-) Ich habe eine kleine Reportage fotografiert und überlege gerade wie ich damit umgehe bzw. versuche Kontakte zu finden. Ein wenig wird es noch dauern…

    1. Heike

      @Manuela – ja stimmt, da waren nur 2 Tage in D dazwischen. Aber ich mag das ja. Gleich weiter…wenn es denn mit den Kindern sich einrichten läßt. Danke für dein Feedback!

  2. Reiseblog Highlights 2012 | Reiseblog von HostelBookers

    […] Vietnam Reise per Istagram – Köln Format Heike hat bei ihrem Aufenthalt sage und schreibe 900 Istagram Bilder gemacht und die schönsten in einem Blog Post festgehalten. Die Fotos sind so fantastisch, dass man eigentlich kaum glauben mag, dass sie mit einem Handy aufgenommen wurden. Heike hat es geschafft, den Charme des Landes wunderbar einzufangen. […]

Dein Kommentar