Im Schneesturm durch Michigan – ein Roadtrip in die Eiswüste

Ein großer Wunsch für meinen Roadtrip durch den US-Bundesstaat Michigan war es ja, einmal ausgiebig im Schnee fahren zu können. Dieser Wunsch sollte gestern in Erfüllung gehen nachdem ich Detroit nach 2 Tagen verlassen hatte und mich auf den Weg nach South Haven am Lake Michigan machte. Dorthin, wo die ‚gefrorenen‘ Leuchttürme stehen.

Weil Jetlag ein Arschloch ist, bin ich zwar aktuell stets früh wach. Das heißt aber nicht, dass ich auch früh loskomme. Viel Zeit verliere ich durch ‚aus dem Fenster starren‘ oder darauf zu warten, dass der im Auto gelassene Koffein Nachschub wieder auftaute.

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat013

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat015

Hmpf.

Mein Strecke gestern sah so aus:

Von Detroit ging es nach South Haven, Grand Haven mit Endstation Grand Rapids.

Roadtrip Michigan Tag 1

Aus leichtem Schneefall wurde ein ordentlicher Schneesturm, der die Straßen binnen 30 Minuten unter einer dicken Schicht der weißen Pracht verschwinden liess. Von Chaos hier in Michigan natürlich keine Spur. Die Leute sind das gewohnt und sicherlich war das noch nichts im Vergleich zu dem was in heftigen Wintern runterkommen kann. Die dicken Pick Up Trucks fuhren genau so weiter als gäbe es keinen Schnee und auch ich hatte mit meinem Wagen ordentlich Spaß.

Die G-Klasse von Mercedes-Benz, die ich auf diesem Roadtrip fahren darf, ist so ziemlich das perfekte Auto für dieses Wetter. So konnte ich mich voll darauf konzentrieren, Spaß zu haben. Fuhr einmal mehr die einsamen Straßen am See ab und versuchte den Wagen bewusst ins Rutschen zu bekommen. Herrlich!

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat003

Überhaupt war dieser Wintertag in Michigan ein Wetter-Extrem für mich. Noch nie war der Windchillfaktor, die gefühlte Kälte, so krass. Und noch nie zuvor kühlten meine fürs iPhone enthandschuhten Finger binnen weniger Sekunden so dermaßen ab, dass ich vor lauter Schmerzen zum aufwärmen zurück ins Auto musste. Ziemlich genau eine Instagram-Videolänge hielt ich es im Wind aus. Mit Handschuhen und einer anderen Kamera war aber auch nach 10 Minuten Schluss.

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat002

Roadtrip Michigan

Zur Eiswüste South Haven erzähle ich euch ein anderes Mal mehr wenn ich nicht die Zeit im Nacken habe. Nur so viel: es war ein echtes Erlebnis!

Es war spät geworden nach meiner Spielerei im Schnee und so fuhr ich in Richtung Grand Rapids, wo ich ein Hotel für die Nacht suchen wollte. Eine echte Schneesturmfahrt von gut einer Stunde, die sehr viel Spaß machte, ich aber auch nicht zu easy nahm. Binnen weniger Minuten fuhr ich an 3 Unfällen vorbei mit insgesamt 5 involvierten Fahrzeugen. 4 davon dürften Totalschaden erlitten haben, einer drehte sich komplett und blieb im Graben liegen. Die Sicht lag teilweise auch bei etwa Null. Spannend vor allem bei den Exits, deren Spuren kaum erkennbar waren.

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat005

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat004

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat009

Ich kam heil an, tankte auf und entschied mich in einem Hotel am Rande der Stadt zu bleiben. Auto vor der Tür, keine Parplatzsuche und so. Ein echtes Roadtrip Hotel halt. Wer so eines hier in der Gegend sucht: das Country Inns & Suites kann ich echt empfehlen. Ich habe 139 $ gezahlt für ein tolles Zimmer mit riesigem Bett, inklusive Frühstück und HighSpeed Internet.

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat011

Hier ist es jetzt etwa 8 Uhr morgens. Nach dem Frühstück geht es weiter an den Lake Huron. Ein Blick aus dem Fenster vermittelt mir: es ist kalt! <3

Roadtrip_Michigan_KoelnFormat014

Mercedes-Benz hat mir den Wagen für diesen Roadtrip zur Verfügung gestellt.

8 Kommentare

  1. Gabi

    Es gibt wohl wenige Menschen, die richtig Spaß haben auf Schnee und Eis zu fahren. Leider sagt man es den Frauen ja nach, dass sie besonders ängstlich wären…
    Ich mags auch im Schnee und in der Kälte – kann Dich sehr gut verstehen, dass das ein Traum für Dich war.
    Ich hätte große Lust, den Leuchttürmen fotografisch auf die Pelle zu rücken.
    Freue mich auch auf weitere Berichte.

    viel Spaß noch und liebe Grüße
    Gabi

    1. Heike Kaufhold

      Hallo liebe Gabi,
      entschuldige, habe irgendwie den Kommentar zu spät gesehen! Ich fahre durchaus sehr gern auf Schnee & Eis, wobei das natürlich immer eine Frage des Fahrzeugs ist. Aber ich benötige jetzt keine G-Klasse um dabei SPaß zu haben. 🙂 Die Leuchttürme sind wunderbar. Ihc muss meine Klamotten ein wenig pimpen und dann werde ich irgendwann nochmal dorthin fahren…
      liebe Grüße,
      Heike

Dein Kommentar