Fahrstunden de Luxe in Gross Dölln

Nachdem ich in Slowenien bei der beeindruckenden Präsentation der neuen A-Klasse von Mercedes Benz ja den Schwanz einzog und mich klammheimlich von der Rennstrecke verpieselte, statt mich und die heißen weißen Sportwagen da unten vor dutzenden Petrolheadaugenpaaren auf Belastbarkeit zu testen – habe ich erfolgreich solange genervt, bis man bereit war mir zu zeigen, wie man eigentlich verdammt schnell vernünftig und sicher fährt. Also vernünftig im Autoblogger Sinn…

Wolfgang Würth von Mercedes Benz mit MC Winkel von WHUDAT

Und so breche ich Morgen Nachmittag dank einer Einladung von Mercedes Benz auf nach – haltet euch fest – GROSS DÖLLN! Den Petrolheads und Auto Motor Sport Lesern (gibt es die hier?) sagt das bestimmt etwas, ICH hatte ehrlich gesagt keine Ahnung wo das bitte liegt und was sich eigentlich dahinter verbirgt oder wie ich da überhaupt hinkomme.

Mittlerweile bin ich schlauer! Ich werde zusammen mit Lisa, The Car Addict, Kim, dem Designlover und Jan von Auto Geil  an einem ‘Mercedes Benz Basic Training’ teilnehmen – im Driving Center Gross Dölln, 70 km nördlich von Berlin.

Das Driving Center ist nicht irgendein Fahrtrainingparcours, sondern offenbar eines der größten und modernsten Fahrsicherheitszentren in Europa! Hier trainieren die Autohersteller ihre Fahrer und veranstalten eben auch buchbare Fahrtrainings. Viele der Strecken lassen sich beregnen, es gibt Offroad Strecken, einen Handlingkurs und eine Kreisbahn. Immer wieder dient das Gelände offenbar Firmen wie Siemens zu Testzwecken.

“Die Landebahnen und Rollwege eines ehemaligen Militärflughafens wurden in Fahrsicherheits-, Trainings- und Repräsentationsflächen umgewandelt. Eine permanente Renn- und Teststrecke mit verschiedenen Rundkursen wurde 2009 in das Areal integriert. Fahrzeughersteller stellen bei Produktpräsentationen Ihre neuesten Modelle vor. LKW- und PKW-Fahrtrainings werden sowohl für Profis als auch für junge und ältere Autofahrer durchgeführt, die das sichere Fahren im Straßenverkehr erlernen wollen. Spezialtrainings für behördliche und private Sicherheitsdienste finden genau so statt, wie spezielle Ausbildungslehrgänge für Motorsport-Profis oder große und kleine Motorsportenthusiasten.”

Wow! Die ‘Shelter’, in denen die Events und Präsentationen stattfinden werden, sind ehemalige Garagen für Kampfjets! Überhaupt kriege ich mehr und mehr das Gefühl, dass das ganze Gelände hochinteressant für eine kleine Fototour ist. Aber normalerweise nicht öffentlich zugänglich. Wer Fotos vom Gelände sehen möchte –  einen interessanten Post mit noch interessanteren Bildern habe ich im Blog von Dischue gefunden.

Aber was genau lerne ich denn nun am Samstag beim “Mercedes-Benz Driving Event Basic Training” ???

“Situationen im Straßenverkehr, in denen es darum geht, blitzschnell die richtige Entscheidung zu treffen, treten häufig auf. In solchen Momenten entscheiden oft fahrerisches Können, Routine und Erfahrung. Im Rahmen des eintägigen Basic Trainings erleben Sie unter Anleitung der Instruktoren, wie Sie Gefahrensituationen mit Unterstützung der aktiven Regelsysteme sicher und souverän meistern. In anspruchsvollen Übungen wie ungebremstes Ausweichen bei 80 km/h, Notbremsen oder Abfangen schleudernder Fahrzeuge simulieren Sie Gefahrensituationen und lernen Strategien, diese unbeschadet zu überstehen.

Gleichzeitig haben Sie die Gelegenheit, mit einer Reihe ganz unterschiedlicher, teilweise hochmotorisierter Fahrzeuge unserer Modellpalette zu fahren. Der Fahrspaß kommt also nicht zu kurz!”

Hochmotorisierte Fahrzeuge – Fahrspaß – ungebremstes Ausweichen…Hach. Das muss eigentlich doch total befreiend sein, einmal NICHT auf den Tacho zu schauen, einmal NICHT so vorsichtig zu fahren. Keine Ampeln! Kein Gegenverkehr! Nur ich und das Auto. Oder so.

Ein sehr schönes Video von einem Mercedes Benz Driving Event der Frauen Nationalmannschaft findet ihr übrigens hier. Ich bin gespannt, was bei uns passieren wird! Frühstück lass ich vielleicht besser ausfallen…

Das ganze Areal sieht nach einem spannenden Lost Place aus, und vielleicht finde ich die Zeit, ein wenig umher zu streunen. Das könnte eine der wenigen Events in der letzten Zeit sein, zu dem ich mit Freude meinen Objektiv-Klotz, das 70-200er, einpacke. Schliesslich bleibt der meiste Technik-Kram wie Laptop und so daheim.

Wenn ihr nichts mehr von mir hört wisster Bescheid…

UpdateVERDAMMT. Mir bleiben 12h um meinen Führerschein zu finden. Puh. Gefunden. Und bitte liebe Lufthansa, lass mich nicht in GROSS DÖLLN sitzen.

7 Kommentare

  1. dischue

    Hallo!

    Das Gelände ist/war wirklich interessant. Ich war allerdings vor fast einem Jahr zuletzt da. Inzwischen sollen die Ruinen der ehemaligen Kasernen aber komplett abgerissen worden sein. Statt dessen entstand dort ein Solarpark.
    Das Gelände an sich war der größte Militärflugplatz der Roten Armee außerhalb der Sowjetunion. Einen Tower oder ähnliches sucht man allerdings vergeblich. Dafür verfügt das Gelände über die längsten 2 Landebahnen Europas. Ein Teil ist aber gesperrt, da Siemens da Versuche mit Elektro-LKW (mit Stromabnehmer) durchführt oder durchführte.
    Es wird gern erzählt, dass die längere Landebahn als Notlandebahn für die russische Raumfähre “Buran” dienen sollte – aber darüber ist z.B. bei Wikipedia eine richtiger Streit entbrannt, ob an dieser Behauptung etwas dran ist. lt. Google Earth (nachmessen) ist die Bahn auch etwas kürzer als gern erzählt wird.
    Auf dem Gelände wird übrigens auch BW und Kripo/SEK geschult soweit ich weiß. Audi und Mercedes haben dort einen “festen Standort”. Das Gelände liegt mitten in der Schorfheide – also auch weit weg vom nächsten Hotel/Supermarkt/Restaurant.

    1. Heike

      @dischue – Du bist flott! ;-) Verdammt. Die Gebäude sind abgerissen??? Mist. Sehr schade. Wobei es mich auch verwundert hatte, dass dort diverse leerstehende Gebäude vor sich hin zerfallen. Ein spannender Beitrag, und danke für die Fotos, die ich ja dann wohl nicht mehr machen kann…

  2. dischue

    @Heike:
    Kamera mitnehmen sollte sich schon lohnen. Das die Gebäude abgerissen sind, habe ich nicht selbst gesehen. Irgendwer hatte mich wg. der Fotos mal angeschrieben wenn ich nicht irre. Dabei hat man mir mitgeteilt, dass es diese eben nicht mehr gibt.
    Von der Hauptstrasse kommend, muß man erst mal in den Wald rein fahren, kommt dann an ein kleines Tor (von der Strasse sieht man das noch nicht wenn ich mich recht erinnere.) Dann geht es eine sehr lange Birkenallee lang – jedenfalls wirkt der Weg so. Links davon war wohl der Parade-/Aufmarschplatz. Bei meinem letzten Besuch nur noch Wiese, lediglich eine kleine, verrostete Tribüne stand da noch. Dann fuhr man mitten durch die Ansammlung der Gebäude bzw was davon übrig war. Kein Zaun, keine Gitter – nur Verbotsschilder. Man konnte anhalten und bis an/in die Gebäude. Es gab aber eben auch nicht abgedeckte Keller oder Schachteingänge. Man mußte also aufpassen, wo man hin trat.
    Das Ganze hatte einen gewissen morbiden Charme….
    Hinter den Gebäuden übrigens rechts und noch eine Weile dem Straßenverlauf folgen bis zu den Sheltern. Es ist ein sehr großes Gelände…. Viel Spaß dann!

    1. Heike

      @Dischue – Vielen Dank für deine Tipps! Das weiß ich sehr zu schätzen! Ich muss mal sehen, ob ich überhaupt zum rum schauen komme. Bin ja schon zum Fahrtraining da. ;-) Du hast ein Fahrertraining gemacht oder was genau?

  3. dischue

    @Heike:
    Ich hatte bisher 3 oder 4 mal die Gelegenheit dort bei verschiedenen Fahrtrainings zu sein. Soweit ich weiß gibt es mindestens einen Einsteigerkurs und einen für Fortgeschrittene. Jedenfalls bei den Kursen mit eigenem Fahrzeug. Was die Autohersteller anbieten, ist mir jetzt nicht bekannt. BKA und Co üben wohl mehr blockieren/abdrängen – jedenfalls in meiner Vorstellung. Die Bundeswehr macht Handling-Kurse und Geländefahrten. Mit genug Kleingeld kann man übrigens auch die Rennstrecke mieten (die ist neu, also nicht auf der alten Landebahn, und kann vom Kursführung und -länge unterschiedlich gestaltet werden.) Streckenposten, Sanitäter u.ä. ist wohl inklusive.
    Ein paar Videos aus den Einsteigerkurs:
    http://dischue.de/galerie-2/videos-zum-fahrsicherheitstraining/

Dein Kommentar