Motory – das erste Social Network rund um Autos

Motory ist wie ein Facebook für AutosMotory – ein digitaler Begleiter rund ums Auto. Was eine geniale Idee! 2013 war sie ihrer Zeit voraus, drei Jahre später läuft das Netzwerk. Bevor ich mir damals einen Invite besorgte, hatte ich eigentlich schon keine Zeit mehr für weitere zusätzliche Sharing Aktivitäten. Das ist seither nicht anders – aber ein Freund schickte mir den Link zu Motory, einem Social Network für Autoliebhaber. Lustigerweise gegründet von Henning Klawiter, jemand, den ich noch aus Studienzeiten kenne.

Motory war also gleich doppelt interessant und ich registrierte mich beim Network, das erst vor wenigen Tagen – genauer gesagt am Dienstag – an den Start ging. Ich bin somit eine der ersten, die sich auf Motory angemeldet haben.

Motory – das Facebook für Autos

Motory ist ein Social Network rund um dein Auto und deine Autoliebhaberei. Du kannst ein komplettes Profil von deinem Auto anlegen, mit allen Daten, Inspektionen und Reparaturen und auch den Kilometer Stand dokumentieren. Selbstverständlich lebt auch das Netzwerk Motory von den persönlichen Fotos, die du von dir und deinem Auto einstellst.

Motory - digitales Netzwerk für Autos

Motory - eine Verkaufsplattform

Social Car Network Motory

Es ist eine Art Facebook fürs Auto sagt Gründer Henning Klawiter.

„Für Auto-Begeisterte, die problemlos mit Freunden sich den ganzen Abend über Autos unterhalten können, ist es eine tolle Möglichkeit, sich zu vernetzten und auszutauschen. Und natürlich auch das eigene Auto anderen zu präsentieren, Fotos zu zeigen usw. Quasi das Facebook fürs Auto. Und wie es sich für ein Social Network gehört, hat jeder seine Startseite, wo immer alle aktuellen Beiträge der befreundeten Personen und Autos angezeigt werden, die auch direkt kommentiert oder geteilt werden können.

Für den normalen Autofahrer bieten wir mehrere rationale Nutzen, die natürlich auch für die Auto-Begeisterten spannend sind. Wir haben etwas ins Internet gebracht, was es bisher so noch nicht gab. Aber was soll das sein?. Eines der wenigen Sachen, die ein Autofahrer nicht in digitaler Form besitzt aber sehr wichtig ist: Das Serviceheft. Das klassische Heft, welches man bei jeder Inspektion zur Dokumentation abstempeln lässt. Auf Motory kann jeder sein Auto komplett dokumentieren, alle Services eintragen, Reparaturen sowie Teile&Zubehör. Wer möchte, bis zur Autowäsche. Und möchtest du dich einmal von deinem Auto trennen, dann trägst du nur noch den Verkaufspreis im Autoprofil ein und dein Auto steht bei Motory zum Verkauf. Potenzielle Käufer erhalten durch das digitale Serviceheft und die Informationen ein umfassendes Bild von deinem Auto. Der Verkauf wird damit nicht nur unterhaltsamer sondern auch sicherer. Es entsteht damit über die Zeit für jedes Auto eine individuelle Profilseite, auf dem man die gesamte Historie nachlesen kann – sogar wenn der Wagen verkauft ist: Denn der Neubesitzer kann ein bestehendes Profil übernehmen und fortführen.“

Motory - das Facebook für Autos!Click To Tweet

Für mich ist Motory hauptsächlich als Social Network interessant und ich werde es wie Facebook nutzen, bezogen eben nur auf Autocontent. Man kann Fragen posten, Fragen beantworten, die eigene Meinung kundtun, über Autofahrten/Testfahrten schreiben – oder wie ich es mir vornehme – über anstehende Roadtrips berichten!

Motory ist seit Dienstag – also seit 3 Tagen – online, und hat eine für mich sehr ansprechende und fehlerfreie Oberfläche. Auch die Mobil Version auf dem iPad ist top! Eine App wird natürlich kommen. Motory macht damit den alteingesessenen Foren Konkurrenz, die eine gar furchterregende Usability haben. Wünschenswert wäre, dass der Ton im Network sowie die Stimmung – ähnlich wie bei Facebook positiv bleibt und es nicht – forenähnlich – oft unter die Gürtellinie geht. Ebenso gibt es eine Reihe von Verhaltensregeln. Und natürlich ist auch hier der reflektierte Umgang mit Fotomaterial absolut wichtig!

Mein Motory-Profil findet ihr hier: Köln Format bisher noch ohne Custom-URL.

Ich werde mich die nächsten Tage mit Motory auseinandersetzen und ein wenig von unterwegs rumspielen. Und so verhindern, dass Motory ein REINES Technik-Auto-Network wird. Haha!

Motory findet ihr natürlich auch auf Facebook und bei Twitter.

Weitere Links zum Thema:

Jens von Rad ab hat ein Interview mit Henning Klawiter geführt und Thomas von Autokarma wirft einen berechtigten, kritischen Blick auf Motory.

7 Kommentare

  1. Janett

    Hört sich ja interessant an, vielleicht könnte ich das mal der deutschen Nascar Community ans Herz legen.

    Leider habe ich kein eigenes Auto, meinst du ich kann mich dennoch anmelden ? Als Rennsport-Fan ist das Thema Autos ja kein unbekanntes für mich 😀

Dein Kommentar