#fromwhereistand – Die erste Hashtag Hunt

Ich hatte heute eine kleine Instagram Konversation mit einem Follower, der – völlig zurecht – den Sinn des Brauchs hinterfragte, permanent die eigenen Füße zu fotografieren und die Bilder zu instagrammen. Passiert heute als ich ein latergram Foto von meinem Roadtrip quer durch die USA postete. Denn wenn ich das vielleicht einzige Mal im Leben am Rande der Route 66 stehe, dann schiess ich auch ein Instagram. Sonst hat das ganze schlicht nicht stattgefunden. Ihr kennt die Regel. Die kleine Diskussion lief in etwa so ab:

xyz: “…hmmm. Mit solchen “ichfotografieremeineschuhevonoben” Fotos kann ich nichts anfangen, aber die sieht man so oft bei Instagram. Vielleicht habe ich auch den tiefen Sinn nicht verstanden…”

Ich: “Es hat weniger mit den Schuhen zu tun, als mit dem Ort, an dem steht.”

xyz: “…ah ok, dann sollten aber alle so wie du dazu schreiben, wo sie stehen…”

Gut, es ist nur die halbe Wahrheit. Ich fotografiere meine Schuhe eben von oben um zu zeigen, wo ich stehe. Storytelling eben. Anna fotografiert ihr Outfit. Und ich möchte mal einen Blick in ihren Kleiderschrank werfen. Ich riet ihr, doch ein Memory aus ihren Instagrams zu machen. Andere fotografieren ihre Koffer oder sich auch mal in den Ausschnitt. Und natürlich hat das alles Sinn! Es macht Bock! Sonst würden wir alle das nicht machen.

Allerdings ist mir dabei leider aufgefallen, dass ich in letzter Zeit immer dieselben Latschen mitnehme, wenn ich mit den Kindern verreise oder Auto fahre – und dann wird es irgendwann doch peinlich. In meinem Feedreader fand ich außerdem gerade einen schönen Post von Doris Neubauer ‘Little Miss Itchy Feet’, die eine ganze Sammlung ihrer Feetfotos online stellte. DAS inspirierte mich letzendlich zu diesem Post.

Mein Best Of soll aber gleichzeitig der Start einer andauernder Lightversion einer Instagram Challenge sein – eine #HashtagHunt! 

F*** Fön!

In der Collection Schlumpf in Mulhouse

On a ferry in Istanbul!

Le Havre kann auch in Häfen!

Fischmarkt auf türkisch

Touch Down Köln nach dem #mbrt13

In der Korsarenstadt Saint Malo

Was ist die Hashtag Hunt?

Wir sind doch fast alle ein bisschen Instagram! Aber täglich verrosten tausende eurer Instagrams ungenutzt auf Handys oder Festplatten. Oder ihr habt sie vielleicht schon verarbeitet, aber Lust ein wenig mehr rauszuholen und ihnen mehr ‘Raum’ zu geben.

Dann seid ihr bei mir total richtig. Ich möchte eine regelmäßige ‘Hashtag Hunt’ mit euch umsetzen, das heißt ich gebe ich hier über den Blog einen bestimmten Hashtag vor – gerne mit euch zusammen – zu dem ihr Bilder gezielt aufnehmt oder alte raussucht und in einem Blogpost veröffentlicht.

Was soll das alles?

Spannend ist am Ende zu sehen, wer welche Themen wie umgesetzt hat. Dabei möchte ich sehr bekannte Hashtags nutzen (wie heute) aber auch eigene kreieren. Und zwar aus den verschiedensten Themenbereichen, natürlich geht es auch um Reisen oder Autos. Ich würde mich freuen, wenn ihr dabei seid! Denn nach meiner Condor Challenge kam unter anderem der Ruf nach genau solchen kleinen Challenges auf, die ohne Preise auskommen, aber inspirieren, bewusst zu fotografieren. Und die Idee gefällt mir sehr gut! Ich denke, wie können dazu kleine Geschichten erzählen, Fototipps geben und der eine wird vom anderen inspiriert. Und die Themen werden vielfältig sein, das kann ich versprechen!

Ich suche noch nach einem Weg, einzelne Bilder verlinken zu können – so dass eine Teilnahme vielleicht ohne Blogpost möglich ist – aber Instagramlinks oder die der anderen Tools werden von meinem nicht akzeptiert. Das Tool habe ich vor Jahren schon bei Nic gesehen – und heute kommt es das erste Mal zum Einsatz! Wer weiß, wie ich den dämlichen Frosch entfernen kann, dem gebe ich einen aus!

Posts einreichen bitte bis spätestens 16. Juni 2013!

Also, liebe Tanja, Ricarda, Nina, Jo, Bine – gerade bei diesem Hashtag sehe ich euch!



27 Kommentare

    1. Heike

      @Sophie – grmpf. ;-) Aber das Tool ist ganz cool, auch wenn es einen LEICHT antiquierten Eindruck macht. Dann halt mit Frosch. Danke für deine Fotos!

  1. Doris

    Genial! Da starte ich heute meine erste Blogparade und inspiriere auch noch zu einem Hashtag Hunt :))) Freut mich! So, jetzt auch gesehen, für schön befunden & freut mich, inspirieren zu können :) Doris

    1. Heike

      @Doris – Ja, Tatsache. Ich brüte schon länger über dieser Sache, aber dass ich heute anfange, und noch genau mit diesem Thema…Das bist DU ‘schuld’. :D

  2. Chris

    Frei nach dem Motto “da simma dabei dat is prima…” bin ich dabei und hab da was geschrieben. Prima Aktion und ich bin echt gespannt was man da so alles sieht…die vielen schönen Schuhe…da kann ich meine Neuen ja auch mal ablichten.

    Lieben Gruß
    Chris

  3. Jana

    Tolle Idee, da hab ich auch so einige Bilder im Archiv ;-) Das mit den immer gleichen Schuhen kenne ich gut – man wären wir schlechte Modeblogger :-D

    Liebe Grüße, Jana

    1. Heike

      @Jana – Hihi! :-) und dicke Winterklamotten. Aber da wo ich war, wärs offenbar immer zugig und nass. Freue mich, wenn du dabe bist!

  4. Jessi

    Hallo Heike,

    finde ich klasse, deine Idee!
    Habe ich da was überlesen oder hast du keine Deadline gesetzt? Bis wann sollte man denn einen Post verfasst haben?

    Liebe Grüße
    Jessi

    1. Heike

      @Nina – Ja, da sagst du was. Ich mache mir darüber Gedanken. Wenn wir nur den vorgegebenen Hashtag nutzen, findet natürlich kein Mensch mehr unsere speziellen Fotos. Das wäre sicherlich ein sehr schöner Mehrwert. Gute Idee!

  5. inka

    Ohweia, jetzt muss ich ran. Ich wollte schon längst einen Post von all meinen Schuh/Fuß-Bildern von meiner BigTour veröffentlichen; ich habe in Südamerika mit diesem Projekt im Kopf viel fotografiert und gefilmt. Bis jetzt bin ich noch nicht dazu gekommen, das alles zu verwurscheln… Dies ist jetzt wohl die Gelegenheit! Danke für den Schubs! :)

  6. Michael

    Da habe ich wohl mal wieder mal alle Trends verpaßt ;-). Viele Fuß-/Schuhbilder habe ich nämlich nicht, bei Instagram sogar nur ein einziges. Im Winter hatte ich mal ein paar DigiCam Bilder gemacht, weil es sich mit schwarzen Stefeln im weißen Schnee so richtig lohnte. Es könnt natürlich auch daran liegen, daß es bei mir als Mann mit einen paar Schuhe etwas langweilig wird *grins* ;-). Nein nein, ich habe da schon zweites Paar (und sogar ein drittes und viertes). Wie dem auch sei, vielleicht grabe ich nochmal nach den Winterbildern.

    LG
    Michael

    1. Heike

      @Michael – :-) Ich musste grinsen, vielen Dank für dein Feedback! Wenn dir dieser Hashtag nicht so gut passt, ich mache diese Challenges jetzt regelmässig einmal im Monat. Und beim nächsten Hashtag findest du vielleicht mehr Fotos – oder kannst sehr gut welche aufnehmen. Ich freue mich, wenn du dabei bist!

  7. Michael

    P.S.: Vielleicht finde ich auch noch die fehlenden Buchstaben / Worte zum o.g. Kommentar. Ich kaufe dann ein “i”, ein “e” sowie ein “ein” :-).

    Michael

  8. hummelonlineshop.de + Verlosung | thestiller.de

    […] Ob beim Hüppelmoped-Reiten im Park, beim Hotelzimmer-Relaxen nach einer Tour durch Brighton, beim Skaten auf dem Tempelhofer Feld oder beim After-Sightseeing-Beer in Brügge, die hummel Sneaker sind fast immer dabei und passen gut auf jedes Foto. Perfekt geeignet zum Beispiel für die Hashtag Hunt #fromwhereistand bei KÖLN FORMAT. […]

Dein Kommentar