Die besten Sehenswürdigkeiten in Köln – diese solltet ihr gesehen haben!

Die besten Sehenswürdigkeiten Köln und welche ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Die Domstadt ist mit ihren gerade mal 405 Quadratkilometern nicht gerade das, was ich als ‚groß‘ bezeichnen würde und so sind die Sehenswürdigkeiten in relativ kurzer Zeit entspannt abzuarbeiten um sich dann denen zu widmen, die vielleicht weniger offensichtlich daherkommen.

„Köln liegt auf Platz 7 der flächenmässig größten Städte Deutschlands. Interessanterweise noch hinter Gardelegen, Möckern, Zerbst (alle Sachsen-Anhalt) und Wittstock/Dose (Brandenburg). Das sind jetzt natürlich nicht unbedingt Weltstädte, mit denen sich der stolze Kölner ansonsten gerne misst. Deshalb erwähnt man hier lieber, dass man nach Hamburg und Berlin flächenmässig die drittgrößte Millionenstadt Deutschlands ist. Die Tatsachen ein klein wenig zurechtzubiegen gehört halt einfach mit zum Kölner Leben.“

Auszug aus 111 Gründe Köln zu lieben von Jürgen Urig

Jürgen Urig empfiehlt zum Lesen seines Buches ‚Ming Stadt‘ von Trude Herr – wer kennt sie nicht? – einem kölschen Original. Ich finde es eine ganz gute Idee, sich dieses ‚Liebeslied an Köln‘ einmal anzuhören, auch wenn ich es nur in der Version von Tommy Engel verlinken kann. Aber da wisst ihr gleich, was hier in Köln auf euch zukommt…

Sehenswürdigkeiten Köln

1. Der Kölner Dom

Der Kölner Dom ist ganz klar Kölns Top Sehenswürdigkeit! Er zählt aber aufgrund der gut 6 Millionen Besucher jährlich zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Der Dom ist mit über 157 Metern Höhe das zweithöchste Kirchengebäude Europas und das dritthöchste der Welt. Als Kölnerin kann ich sagen: es ist eine besonders interessante Herausforderung zu versuchen, den ganzen Dom auf EIN Foto zu bekommen. Und auch die Touristen (und Kölner) dabei zu beobachten, wie sie es versuchen. Eine der besten Aussichten auf die Stadt hat man natürlich von oben. Allerdings trennen euch 533 Stufen von diesem Ausblick. Es dürfte der imposanteste Fitnesstest Köln sein.

Besonders interessant: die Dombauverwaltung bietet spezielle Domführungen an, die auf das Dach führen (Teilnahme erst ab 16 Jahren möglich!) oder in den Glockenstuhl. Um freie Plätze zu ergattern, unbedingt rechtzeitig kümmern.

Wissenswertes zum Kölner Dom

  • Turmbesteigung möglich von 9 bis 16 Uhr im Winter und 9 bis 17 bzw. 18 Uhr im Sommer. Letzter Aufstieg 30 Minuten vor Schliessung. Geschlossen über Karneval.
  • die Besucher müssen nun erst einige Stufen hinunter steigen und durch einen Tunnel gehen, weswegen sich die Zahl der zu erklimmenden Stufen von 509 auf 533 erhöht hat
  • Eintrittspreise Turmbesteigung: Erwachsene 4€, Familienkarte 8€. Kombikarten Schatzkammer/Turmbesteigung möglich

 

2. Köln Triangle

Wem es nicht gelungen ist, den Dom komplett auf ein Foto zu bekommen, der steigt am besten auf den Köln Triangle. Der 103 Meter hohe Turm liegt mehr oder weniger gegenüber vom Kölner Dom und macht mit seiner Panoramaplattform einen fantastischen 360 Grad Ausblick auf die Stadt möglich. Geschützt sind die Besucher vor Wind und Höhe durch rundum verlaufendes Panzerglas. Daher ist der Besuch hier oben auch wunderbar für Kinder geeignet, die hier ewig lang im Kreis rennen können. Besonders spektakulär ist der Blick auf Rhein, Bahnhof, Dom, Colonius und die ganze Stadt zum Sonnenuntergang. Oben im Turm gibt es leider keine Möglichkeit für einen schnellen Kaffee um die Aussicht in Ruhe zu genießen. Unten befinden sich zwei Restaurants.

Wissenswertes zum Köln Triangle

  • die Panoramaplattform befindet sich in der 29. Etage des Turms. 28 davon können mit einem Aufzug bewältigt werden. Die letzten Stufen müssen erklommen werden.
  • die Glasscheiben verkomplizieren das fotografieren durch die Spiegelungen ein wenig, es gelingt aber, sie fast zu eliminieren.
  • Öffnungszeiten des Köln Triangle: Montag  bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage 10 bis 18 Uhr von Oktober bis April, Montag bis Freitag 11 bis 22 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertags 10 bis 22 Uhr von Mai bis September
  • Eintritt 3 € für Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre bezahlen keinen Eintritt

Köln Triangle, Ottoplatz 1 in Köln Deutz www.koelntriangle.de

Die besten Sehenswürdigkeiten in Köln

3. Schokoladenmuseum Köln

Im Schokoladenmuseum Köln geht es um die Geschichte der Kakaobohne und der Schokoladenproduktion, das braune Gold, aus dem Osterhasen, Nikoläuse, Pralinen oder Schokoladentafeln hergestellt werden. Schon die Lage des Schokomuseums ist beeindruckend. Und was das Museum von außen verspricht, das hält es auch ‚innen‘. Mit immer neuen Ausstellungen, interessanten Workshops und Führungen können hier Familien mit Kindern viel Zeit verbringen. Kinder können aber nicht nur bei der Produktion hautnah zusehen, sondern natürlich auch probieren. Ein Highlight ist der nie versiegende Schokladenbrunnen, von dem jeder Besucher naschen darf.

Aktuell ist ein aus Schokolade gegossener Kölner Dom zu bewundern. Kinder können lernen, wie sie Pralinen oder Schokoladentafeln herstellen können.

Wissenswertes zum Schokoladenmuseum Köln:

  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag/Sonntag/Feiertage 11 bis 19 Uhr. Montags geschlossen
  • Eintritt für Erwachsene 9€
  • Anreise mit dem Auto: Parken ist entspannt möglich im Rheinauhafen. Bis zum Ende in den roten Bereich fahren und den letzten Aufgang 1.01. nutzen. Ein Aufzug befindet sich am Aufgang 1.03.
  • Alternative Anreise: mit der Bimmelbahn „SCHOKO-Express“. Die bringt Besucher laut Website des Schoko Museums täglich alle 30 Minuten vom Kölner Dom – Burgmauer (neben KölnTourismus) durch die Altstadt, am Rheinufer vorbei zum Schokoladenmuseum. Nach dem Museumsbesuch kann die Rundfahrt zum Kölner Dom fortgesetzt werden

Schokoladenmuseum Köln, Am Schokoladenmuseum 1a – www.schokoladenmuseum.de

Die besten Sehenswürdigkeiten in Köln

4. Kölner Zoo

Der Kölner Zoo gehört zu den ältesten Tierparks in Deutschland. Mehr als 500 Tierarten sind hier untergebracht. Gerade für Familien mit Kindern ist er ein tolles Ausflugsziel. Wenn mal wieder extrem viel los ist, empfiehlt es sich, den Zugang über den Nebeneingang zu nutzen. Dann kommt ihr in der Mitte des Zoos raus, direkt am großen Kinderspielplatz und in der Nähe des Elefantenparks.

Wer den Zoo im Winter besuchen möchte, bringt am besten Snacks und heiße Getränke selbst mit, die kleinen Büdchen sind dann leider meist geschlossen.

Wissenswertes über den Kölner Zoo:

  • Öffnungszeiten: täglich 9 bis 17 Uhr im Winter, 9 nis 18 Uhr im Sommer. Das Aquarium schließt um 18 Uhr
  • die Eintrittspreise in den Kölner Zoo sind sehr unterschiedlich, Erwachsene zahlen zumeist 17,50 €, Kinder (4 bis 12) 8,50 €. Dazu gibt es aber Gruppentickets, Feierabendtickets und Zootage
  • für all diejenigen, die häufiger in den Zoo gehen, lohnt eine Jahreskarte. Sie gilt für den Zoo und das Aquarium und kostet für Erwachsene 75 €, für Kinder 45 €. Dazu gibt es Familienjahreskarten zum Preis von 110 € bzw. 175 €.
  • Fotos für den Privatgebrauch sind erlaubt, für kommerzielle Zwecke benötigt ihr eine Genehmigung, die gegen Gebühr erteilt wird
  • Interessant für Familien: die Nachtführungen durch das Reich der nachtaktiven Tiere sowie die Taschenlampenführung durch das Aquarium
  • kostenlose Führungen finden jeden Sonntag um 11 Uhr statt

Die besten Sehenswürdigkeiten in Köln

5. Kölner Seilbahn

Die Kölner Seilbahn ist Europas erste Seilschwebebahn, die über einen Fluß führt. Errichtet zur Bundesgartenschau 1957 ist sie seither ein Highlight in Köln, ob man drin sitzt oder nur unter ihr vorbeifährt. Logisch, dass man von den Kabinen einen fantastischen Blick auf Köln hat und eventuell in Ecken spähen kann, die man so noch nicht gesehen hat. Und damit meine ich nicht den Blick in den Außenpool der Claudius Therme.

Im Winter ist die Seilbahn geschlossen, wann genau sie 2016 wieder öffnet steht noch nicht fest. Besonders spannend sind die wenigen Nachtfahrten im Jahr, die zum Mittsommer, zu den Kölner Lichtern, zur Nacht der Kölner Seilbahn, an Halloween und zur Nacht der Museen stattfinden.

Wissenswertes über die Kölner Seilbahn:

  • fotografieren ist irgendwie nicht gerne gesehen, zu privaten Zwecken ist das natürlich erlaubt, aber ich bin auch schon angeblafft worden
  • die Kinder stehen total auf die ‚Maus‘ Kabinen und die von der Polizei, aber manchmal lässt die Schlange das nicht zu. Da hilft nur: nochmal fahren.
  • es kann tierisch voll werden, am besten am Rheinpark parken und in Richtung Zoo fahren und das Rückfahrtticket gleich mitkaufen
  • es gibt Kombitickets inkl. Zoo, die je nach Bedarf Sinn machen. So spart man das nervige Parken am Zoo gleich mit.

Kölner Seilbahn, rechtsrheinisch Sachsenbergstraße/Auenweg – www.koelner-seilbahn.de

Die besten Sehenswürdigkeiten in Köln - die Kölner Seilbahn

6. Musical Dome Köln

Der Musical Dome ist in Köln kaum zu übersehen. Sein blaues Dach samt der Glas-Stahl Bauweise ragt aus dem Zentrum hervor und lockt Besucher an. Seit November gastiert im Musical Dome  ‚Bodyguard – Das Musical‘. Zuvor wurden Musicals wie Saturday Night Fever, Hairspray oder We will rock aufgeführt. 1700 Besucher haben hier Platz.

‚Bodyguard‘ ist das erste Musical seit vielen Jahren, das mich wieder interessieren würde. Auch weil eine der Hauptdarstellerinnen auf Instagram gefunden habe (und irgendwie auch den Songs des Films verfallen bin). Es lohnt jedenfalls ein Blick auf den Instagram Account von Patricia Meeden.

Musical Dome Köln, Goldgasse 1 – www.musical-dome.de

7. Botanischer Garten / Flora

Direkt gegenüber des Zoo liegt der Botanische Garten bzw. die Flora. Hier finden sich tausende Pflanzen aus aller Welt, die in Themen-Beeten geordnet sind.  Das Hauptgebäude der Flora steht unter Denkmalschutz und wurde nach aufwändigen Sanierungsarbeiten zum 150. Geburtstag der Flora 2014 wiedereröffnet. Schulklassen können, je nach Jahreszeit, in der Grünen Schule Flora Unterricht zu mehr als 25 Themen erhalten.

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist frei.

Botanischer Garten/Flora, Alter Stammheimer Weg in Riehl – www.freundeskreis-flora-koeln.de

Selbstverständlich hat Köln noch weit mehr zu bieten als das. Die vielleicht weniger offensichtlichen Sehenswürdigkeiten Köln folgen mit meinen nächsten Artikeln auf Köln Format. Weiterhin findet ihr hier die noch un-überarbeiteten Ausflugs-Tipps für Köln mit Kind

 

1 Kommentar

Dein Kommentar