Masthead header

Meine Reise durch den Norden Norwegens geht Morgen mit meinem Rückflug aus Tromsø leider schon zu Ende. Ich hatte mir erhofft, hier im Blog mehr von unterwegs schreiben zu können, aber ganz ehrlich: ich bin abends beinahe vor dem Rechner eingepennt. Vor allem da die Nächte hier durch die Mittsommernacht sehr kurz waren da mich […]

ganzer Artikel >>>

  • vorstadtprinzessin25. Juni 2014 - 10:14

    Ach Heike, das ist so toll! Ich bin total neidisch und kann absolut verstehen, das du bei jedem schlafen gehen das Gefühl hast, etwas zu verpassen. 8 Tage sind wirklich nicht so viel, aber du machst das beste draus. Das Ehepaar aus Österreich ist mal richtig Klasse und die Frau aus Belgien find ich sogar noch viel cooler. Einfach los, alles im Auto und fahren und tolles Erleben. Deswegen freue ich mich ja aufs älter werden :) Wenn man Rastlos ist, nicht mehr arbeiten muss und dann genau solche Dinge machen kann. Du schaffst das ja alles auch ganz gut, mit deinen Reisen und Arbeiten, aber das ist auch eher selten. Für die meisten und auch für mich herscht da eher Alltag. Genieß die Zeit, solange du noch die Möglichkeit hast. Ich beneide dich wirklich :-*ReplyCancel

    • Heike Kaufhold25. Juni 2014 - 11:03

      Liebe Natascha, das hast du ziemlich treffend gesagt. Solche Geschichten sorgen irgendwie auch für Vorfreude auf später. Danke dir!ReplyCancel

  • […] Jetzt wird es dann doch wieder ein wenig kühler, aber nicht minder spannender: „Köln Format“ hat einen Roadtrip durch Norwegen unternommen und lässt uns virtuell daran teilhaben. […]ReplyCancel

  • Michael25. Juni 2014 - 20:11

    Ich habe gestern einen Reisebericht mit Marietta Slomka durch Südamerika im ZDF gesehen, wann läuft dein Bericht ;-). Ich bin ja nicht so ein Reisefreak, aber interessant klingt das alles schon. Freue mich schon auf die weiteren Berichte.

    LG
    MichaelReplyCancel

  • Sandra29. Juni 2014 - 16:30

    Hallo Heike,

    ich bin Freitag abend selbst erst von meinem 8-tägigen Road Trip durch Norwegen zurück gekommen. Ich war zwischen Bergen und Trondheim unterwegs. Habe gesehen, dass du das letztes Jahr ähnlich gemacht hast und genauso begeistert vom “Schneeweg” bist, wie ich. Auf jeden Fall ein Highlight! So ein tolles Auto hatte ich natürlich nicht zur Verfügung, aber bei den Geschwindigkeiten in Norwegen reicht auch die günstigste Mietwagenklasse ;-). Nächstes Jahr möchte ich dann auch weiter in den Norden, den ich bisher nur im Winter durch 5 Hurtigruten-Trips kenne. Ich kann auf jeden Fall deine Gefühlslagen sehr gut nachvollziehen, auch ich war allein unterwegs, aber das ist auch eine Freiheit, die ich nicht mehr missen möchte!
    Liebe Grüße aus Wien, SandraReplyCancel

  • Marcel30. Juni 2014 - 15:19

    Moin Heike,
    wieder mal echt stark und vor allem beeindruckend. Ich habe mir gerade vorgestellt, was ich machen würde, wenn ich laaaaange Zeit alleine auf der Straße bin und mein Tank leer wird. Komisches Gefühl.
    Freue mich auf den nächsten Eintrag mit vielleicht noch schrägeren Leuten.
    Viele Grüße aus Hamburg
    MarcelReplyCancel

  • Anton10. Juli 2014 - 15:31

    Heike es ist unglaublich wie viel du rum kommst! vor allem freut es mich für deine Kinder! Die erleben wirklich eine tolle Kindheit! Ich hoffe KÖLN FORMAT bleibt uns noch lange erhalten!ReplyCancel

  • […] Köln Format (Roadtrip durch Norwegen) […]ReplyCancel

Die erste Etappe meines Roadtrips durch Norwegen erstreckte sich über eine Distanz von gut 460 Kilometern. Klingt erst einmal nicht so viel, aber natürlich fährt man hier in Norwegen nicht auf zweispurigen Autobahnen von A nach B sondern auf kleinen, dafür wunderschönen Landstraßen. Genau deswegen bin ja hier! Daher sollte ich am Ende gut 11 […]

ganzer Artikel >>>

  • Jenny20. Juni 2014 - 10:40

    Das ist ja wirklich schade, dass du so hetzen musst. Da verpasst du ja das, was Norwegen eigentlich ausmacht: die Ruhe, die Zeitlosigkeit, die Landschaften …
    Willst du einen Zeitfahr-Rekord aufstellen oder was ist deine Mission auf dieser Reise?

    LG JennyReplyCancel

    • Heike Kaufhold21. Juni 2014 - 17:50

      Jenny, danke für deine Meinung. Da tickt ja allerdings auch jeder anders oder? :-) Ich habe einfach nur 8 Tage Zeit und diese Strecke habe ich mir ausgesucht. Dass das nicht jedermanns Reise-Geschmack ist, ist mir klar. Ich mache das aber gern. Die Alternative wäre gewesen, es gar nicht zu machen. Und dann nutze ich doch lieber meine 8 Tage… ;-)ReplyCancel

    • Mandy23. Juni 2014 - 20:46

      Jenny, da bin ich vollkommen deiner Meinung. Wenn man nur so durch die Landschaft rast war man nicht wirklich dort.ReplyCancel

  • Elisabeth20. Juni 2014 - 11:21

    Wunderschön! Land, Meer, Licht und natürlich das Auto!ReplyCancel

    • Heike Kaufhold21. Juni 2014 - 17:48

      Hallo Elisabeth, ja, das passt alles sehr sehr gut zusammen! Ein Traum von mir, einmal hier hoch fahren zu können!ReplyCancel

  • Bianca20. Juni 2014 - 13:20

    Wow, echt beeindruckende Bilder! Viel Spaß noch auf dem restlichen Roadtrip, und fahre vorsichtiger. ;)ReplyCancel

    • Heike Kaufhold21. Juni 2014 - 17:47

      Hi Bianca, vielen Dank! Ja das werde ich sicher haben! Weiß jetzt auch warum die Straßen teils echt gefährlich sind bei Nässe. Die Autos fahren hier im Winter mit Spikes, daher die vielen vielen Rillen.ReplyCancel

  • Tobbi22. Juni 2014 - 12:10

    Tolle Strecke, sind wir auch schon das ein oder andere Mal (etappenweise) gefahren. (Fast) jedes Foto bringt (landschaftliche) Erinnerungen :-)ReplyCancel

  • […] Roadtrip durch Norwegen – von Trondheim nach Sandnessjoen […]ReplyCancel

  • Tobias12. August 2014 - 21:55

    Klasse Bilder, aber so viele Km an einem Tag fahren ist schon viel. Als wir damals durch Norwegen gefahren sind, haben wir uns Etappenziele von maximal 200 Km vorgenommen und das war schon einiges bei den Straßen.ReplyCancel

Wer mir auf Instagram folgt, hat es schon mitbekommen: ich bin in Norwegen gelandet! Und heute geht mein Roadtrip los, der mich binnen 8 Tagen 1600 Kilometer durch Norwegen bringen wird. Ankunftstage, das schrieb ich hier schon mal, finde ich immer schwierig. Man ist immer irgendwie ‘durch’, hat keinen echten Überblick und startet erst nach […]

ganzer Artikel >>>

Ich mag auffällige Autos. Autos, die sich vom Einheitsbrei auf den Straßen abheben durch Farbe, Power oder Design. Wie es aber ist, eines der (gefühlt) auffälligsten und gleichzeitig spaßbringendsten Autos der Welt eine Woche quer durch Europa zu fahren, davon erzähle ich euch jetzt. Chevrolet Europe hatte mich eingeladen, mit Ihnen das 24 Stunden Rennen […]

ganzer Artikel >>>

Im Blog war es im letzten Monat leider ruhiger als je zuvor. Aber ich habe Luft geholt, um mein bzw. unser Reisejahr durch zu planen, mehrere Tage am Stück investiert um meine lange Suche nach einem neuen Familienauto abzuschliessen und bin auch dabei, mich um ein Redesign des Blogs zu kümmern. Damit auf den ersten […]

ganzer Artikel >>>

  • vielweib11. Juni 2014 - 21:51

    Du verstehst es mich neidisch zu machen :-D
    Ganz viel Spaß und tolle Eindrücke!! Freue mich auf Deine Fotos und Berichte.
    Liebe Grüße,
    TanjaReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Juni 2014 - 09:18

      Vielen Dank Tanja! :DReplyCancel

  • Lisa11. Juni 2014 - 21:51

    Viel Spaß mit der ‘Vette und man sieht sich am Wochenende, Gruß aus Paris! :)ReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Juni 2014 - 09:18

      See you there! Hab deinen Trip schon verfolgt :-)ReplyCancel

  • Marco12. Juni 2014 - 15:11

    Hey Heike, als ich neue Corvette las, war ich erst mal argwöhnisch. Aber das Ding sieht ja super aus! Auch der Rest Deiner Sommerplanung kann sich sehen lassen. Viel Spaß dabei und safe travels!
    MarcoReplyCancel

  • family4travel15. Juni 2014 - 20:15

    Auf deine Berichte aus Amerika bin ich sehr gespannt! Auf Detroit bin ich durch deine Erzählungen überhaupt erst aufmerksam geworden, und ich brenne drauf zu hören, wie du die Stadt und die Region mit Kindern erlebst. Damit ich weiß, ob sich das für uns vielleicht auch lohnt. ;)

    Viele Grüße,
    LenaReplyCancel

  • […] vom Blog Koeln-Format fuhr sogar mit einer C7 direkt nach Le Mans und wieder zurück. Das muss für die Reise-Bloggerin ein beeindruckedes Erlebnis […]ReplyCancel

Die #Kodakspot Challenge ist vorbei! Bis zum Wochenanfang hattet ihr die Gelegenheit, uns eure besten Strandfotos zu zeigen und uns den ein oder anderen Insider-Tipp zu verraten um einen Reisegutschein zu gewinnen. Wir haben alle eingereichten Fotos angeschaut, beraten und im Team entschieden, wer diese Challenge gewinnen soll. Und das ist: Platz 1 – ein […]

ganzer Artikel >>>

  • vielweib9. Juni 2014 - 06:14

    Glückwunsch an die Gewinner :-) Das sind tolle Fotos. Danke Euch für die wieder einmal schöne Aktion. Über die Regenzeit im Mai hat es Freude gemacht von Stränden und dem Sommer zu träumen. Es gibt schon schöne Ecken und spannend, wie unterschiedlich “Traumstrand” definiert wird. Bin schon gespannt auf die nächste Challenge :-))ReplyCancel

Pleiten, Pech und Pannen gehören zum Reisen dazu. Zu behaupten, dass immer alles glatt läuft bei mir, wäre gelogen. Oft geht es auf meinen Reisen stressig und chaotisch zu, da ich dazu neige, meine Vorbereitungszeit auf das nötigste zu reduzieren. Aus Pannen entstehen aber oft lustige Reisegeschichten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Wie zum […]

ganzer Artikel >>>

Keine 18 Stunden verbrachte ich im letzten Jahr in der drittgrößten Stadt der USA – Chicago! Diese 18 Stunden reichten aber locker aus um mich komplett zu flashen. Die Atmosphäre, die Menschen, die Skyline, die Bars & Restaurants – diese Stadt zieht dich binnen kürzester Zeit in ihren Bann. Auch dann, wenn das Thermometer einen […]

ganzer Artikel >>>

  • Hendrik30. Mai 2014 - 10:04

    Danke für den Gewinnspiel-Tipp. Ich würde dir von dort defintiv eine Postkarte schreiben :-)
    Ich war vor knapp 30 Jahren mal in Chicago und will unbedingt noch mal hin. Da könnte ich mich auch mit einem 5-Sterne-Superluxus-Hotel anfreunden. Das gibt auf jeden Fall schöne Urlaubsfotos.
    Die Gewinnspiel-Webseite scheint aber einen Fehler zu haben. Nach dem Absenden erscheint eine 404-Fehlermeldung.ReplyCancel

    • Heike Kaufhold30. Mai 2014 - 10:17

      Hendrik, ja? Ich gebe das mal weiter und wir checken das! Danke für das Feedback…

      UPDATE: gecheckt. Läuft!ReplyCancel

  • Mara30. Mai 2014 - 10:13

    Oh mein Gott, wow!!ReplyCancel

  • Marco vom Katzenkacke! - Blog4. Juni 2014 - 09:57

    Sehr schön, gleich mal mitgemacht – obwohl ich bei Gewinnspielen eher nicht zu den Erfolgreichen gehöre… Eine 404 gab es übrigen nicht mehr. Was mir besonders gefiel: Es waren zwar nur 2 Fragen, aber zur Beantwortung mußte man sich schon ein wenig umgucken.ReplyCancel

Ein ausgiebiger Strandurlaub kommt bei meiner Art zu reisen wirklich etwas kurz. Das musste ich feststellen, nachdem ich mir so viele von euren tollen Beachfotos angesehen habe, die ihr für unsere #KODAKspot Challenge gepostet habt. Vielleicht sollte ich meinen Reisestil ein wenig anpassen und euren Insidertipps folgen. Ich hab ein kleines Best Of zusammengestellt: 1. […]

ganzer Artikel >>>

  • Cornelia Lohs28. Mai 2014 - 13:19

    Der allerschönste und vor allem leerste Strand ist mir bisher in Tobago begegnet.ReplyCancel

  • vielweib28. Mai 2014 - 18:53

    Und wieder sind ganz tolle Aufnahmen beim #kodakspot dabei. Herrlich, bei diesem Wetter von einem schönen Strand zu träumen… :-)ReplyCancel

“Spettacolare, SPETTACOLARE!!!” brüllen die Jungs hinter mir aus dem Autofenster – die Stimmung an der Strecke steckt einfach an! Dazu ein paar typisch italienische Handzeichen und die Zuschauer freuen sich mit uns und wir mit ihnen. Wir befinden uns inmitten der Mille Miglia 2014, dem berühmtestens Oldtimerrennen der Welt! Und tatsächlich – all das, was […]

ganzer Artikel >>>

  • vielweib25. Mai 2014 - 12:08

    Habs “live” auf allen Instagramkanälen verfolgt.
    Spettaccolare!!
    EIne traumhafte Tour und Eindrücke :-)ReplyCancel

Die Mille Miglia gilt als das berühmteste Oldtimerrennen der Welt! Halb Italien ist im Ausnahmezustand (sorry Floskel!) wenn die Mille losgeht! Und ich werde bei dieser exklusiven Veranstaltung in Italien dabei sein und zwar sehr, sehr nah! Als Instagram-Reporterin werde ich auf Einladung von Mercedes-Benz in einem Begleitfahrzeug sein und mit den Oldtimern die komplette […]

ganzer Artikel >>>

Meine Reise auf den Traumstraßen dieser Welt geht weiter. Für diesen kleinen Roadtrip bleibe ich in Deutschland, ich habe mir die Hochrhönstraße ausgesucht, eine ca. 23 Kilometer lange Verbindungsstraße von Bischofsheim an der Rhön nach Fladungen. Die Strecke gilt als ‘Panoramastraße’ und auch wenn sie vielleicht weniger spektakulär zu fahren ist als so manche Straßen in Norwegen […]

ganzer Artikel >>>

  • Axel12. Mai 2014 - 10:32

    Ui, das ist aber schön das sich jemand mal in meine Heimat verirrt! Ich kann nur empfehlen mal eine Wanderung in der Rhön zu machen oder auch mal Würzburg sich genauer anzusehen.ReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Mai 2014 - 10:36

      Ja, ich war hin und hergerissen was eine kurze Wanderung angeht. Aber dann entschied LEIDER der Regen, dass ich das nicht mache. :D Aber wer gern wandert, sicher super schön!ReplyCancel

  • vielweib12. Mai 2014 - 11:01

    Wieder mal ein Roadtrip in Deutschland – schön! Die Strecke bin ich noch nicht gefahren, kommt auf meine ToDo-Liste ;-) Lieben Dank dafür. Ich bin bisher “nur” die Romantikstraße gefahren (von Augsburg bis Würzburg). Ist allerdings mehr etwas zum schönen Cabriocruisen statt Gas zu geben ;-)ReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Mai 2014 - 14:30

      Ja, zurück musste die Gaspedalstrecke her… :-) Ich glaub die Romantikstraße ist mir auch noch nicht begegnet…ich schau mal nach. :DReplyCancel

  • Bjoern12. Mai 2014 - 11:05

    Madam fährt in meine Ecke und sagt mir nix. Pah. Beleidigt bin.ReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Mai 2014 - 14:29

      Oops. :D Haha. Nächstes Mal komm ich rum! Verspochen!ReplyCancel

  • […] Was die anderen machen: Heike auf der Hochröhnstraße […]ReplyCancel

  • Michael12. Mai 2014 - 19:51

    Hoch- oder Höhenstraßen sind was feines. Bisher habe ich nur die Harzhochstraße kennengelernt, allerdings ist das schon ca. ein Leben her :-). Die Hochröhnstraße klingt aber auch interessant. Wobei, wenn ich mal nachdenke, habe ich mit den Eltern mal in der Rhön Urlaub gemacht (im Leben vor dem letzten Leben), wer weiß wo wir da lang gefahren sind. Straßen, auf denen man aber nicht anhalten oder zumindest nicht parken darf sind mir noch nicht begegnet.

    LG
    MichaelReplyCancel

    • Heike Kaufhold12. Mai 2014 - 20:02

      Eventuell habe ich unsauber formuliert. Natürlich ist parken erlaubt, aber eben NUR auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen. Und davon hab es nicht wirklich viele. Auch das halten wird glaube ich nicht so gern gesehen. ;-)ReplyCancel

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Für mich ist meist nicht das Perfekte schön, sondern das Unschöne perfekt. Ich fühle mich wohl an Orten, die andere vielleicht meiden würden oder abtun als uninteressant. So ist es bei Städten aber eben auch bei Stränden. Und so möchte ich heute in Kooperation mit KODAK FotobuchSofort meine 3 […]

ganzer Artikel >>>

  • Leni Moretti27. April 2014 - 19:14

    Sehr beeindruckendes Bild aus Tel Aviv! Israel steht ganz oben auf meiner Bucket List.ReplyCancel

  • Jan7. Mai 2014 - 08:57

    Schönes Bild, die Skyline im Hintergrund sieht unglaublich schön aus! Mein #1 Strand ist in Bali, leider habe ich kein Bild parat! :(
    schöne Grüße aus Kenia,
    JanReplyCancel

  • Timo9. Mai 2014 - 14:15

    Tolle Umfrage, leider jedoch hat´s mich in diesem Jahr nicht ans Meer, sondern nur in die Berge geführt.

    VG

    TimoReplyCancel

Weite Teile Südenglands standen noch vor gut zwei Monaten unter Wasser, Dörfer waren durch die Fluten von der Außenwelt abgeschnitten. So viele Gedanken ich mich also im Vorfeld unserer Abreise darum machte, so vergaß ich es beinahe sobald wir hier waren. Letztendlich bemerkt haben wir hier an der Küste nichts davon, auch wenn uns einer […]

ganzer Artikel >>>

  • vielweib23. April 2014 - 09:47

    Wunderschöne Bilder und Eindrücke. Wär hätte gedacht, dass die Insel so sonnig und schön ist? Ich finde, jedes Bild ein Kunstwerk mit besonderer Komposition für sich <3ReplyCancel

    • Heike Kaufhold24. April 2014 - 09:12

      hui vielen Dank liebe Tanja! :*ReplyCancel

      • vielweib24. April 2014 - 21:34

        Dafür nicht ;-)
        Und —> Ich kann auch “wÄr” mit E schreiben… Man man man…ohne Brille auf dem iPhone ist das kriminell zu kommentieren ;-)ReplyCancel

  • Naninka23. April 2014 - 11:02

    Das ruft tolle Erinnerungen hervor. Mit frischem Führerschein und Freunden war ich vor vielen ebenfalls dort unterwegs. Danke für die herrlichen Bilder!ReplyCancel

    • Heike Kaufhold24. April 2014 - 09:13

      Ja, stimmt, England war für viele nach dem Abi ein typisches Reiseziel. Ich habe das damals leider nie wirklich als interessant empfunden.Aber zum Glück lernt man dazu. :DReplyCancel

  • Cornelia Lohs23. April 2014 - 15:05

    Tolle Fotos! Kriege richtig Lust, sofort hinzufliegen!ReplyCancel

    • Heike Kaufhold24. April 2014 - 09:14

      Ich wär nochmal dabei! :DReplyCancel

  • herr stiller28. April 2014 - 11:25

    Ich bin ja auch ein großer Südengland-Fan. Und mir wollte letztes Jahr kaum einer glauben, dass mein April-Sonnenbrand vom Brighton Beach stammte. :DReplyCancel

Hätte mir früher jemand gesagt, dass ich einen Urlaub im Süden Englands verbringen soll, ich hätte ihm einen Vogel gezeigt. Die Aussicht, tagelang im Regen zu sitzen gefiel mir überhaupt nicht. Dazu graue Strände, graues Meer, grauer Himmel? Neeeeee. Also mied ich England, mal abgesehen von London natürlich, ohne mich zu fragen, wie schön es […]

ganzer Artikel >>>

  • family4travel20. April 2014 - 17:08

    Ey, das ist MEINE Geschichte, du Böse! ICH war die mit stolzgeschwellter Brust! ;)
    Bin gespannt, wie euch Südengland so gefallen hat!

    LG,
    LenaReplyCancel

  • Cornelia Lohs20. April 2014 - 17:15

    Südengland steht auf meiner Liste auch noch ganz oben. Freue mich schon auf die Fortsetzung. Herzliche Ostergrüße, CorneliaReplyCancel

    • Heike Kaufhold20. April 2014 - 20:25

      Kommt bald! :D Dir auch wunderschöne Rest-Ostern!ReplyCancel

  • Nobsta20. April 2014 - 19:25

    Im Moment freue ich mich noch mehr, im Mai fast die gleiche Route unterwegs zu sein. Bin gespannt was noch alles kommt … 8-)ReplyCancel

    • Heike Kaufhold20. April 2014 - 20:26

      Im Mai! Oh, dann bemühe ich mich vorher meine Tipps niederzuschreiben… :D Liebe Grüße!ReplyCancel

  • vielweib20. April 2014 - 20:10

    Ich bin noch nie auf einer so großen Fähre mit einem Auto gewesen. Bisher nur ein wenig schippern auf Rhein und Mosel ;-)
    Somit schon jetzt herzlichen Dank für die guten Tipps (Die bei mir auch sicher notwenig sind ;-))

    In England war ich bisher auch nur einmal und das vor sehr langer Zeit. Freunde von mir schwärmen immer und ich bin selbst ganz skeptisch… Freue mich über Deine kommenden Berichte. So langsam liebäugle ich auch für das nächste Jahr oder so mit einem Trip auf die Insel…ReplyCancel

    • Heike Kaufhold20. April 2014 - 20:26

      ja, das solltest du unbedingt! Und vor allem ist es wirklich nicht weit…ReplyCancel

  • Uwe21. April 2014 - 11:21

    Südengland #hach ;-)
    Ich freue mich auf mehr….
    (Bin in zwei Wochen auch wieder für ein Wochenende in Kent… muss sein)

    Gruss aus NettetalReplyCancel

  • Christina {Mrsberry}21. April 2014 - 14:01

    Südengland sieht ja wirklich hübsch aus. Hätte ich nicht gedacht. Da muss ich jetzt auch unbedingt mal hin :) Dank dir dafür.

    Liebe Grüße
    ChristinaReplyCancel

  • Gigi21. April 2014 - 18:05

    Ach herrlich!
    Mein Lieblingsbild ist das mit deinen Jungs am Auto, so süß wie die Mama!

    Bin gespannt auf deine Erfahrungen auf’m Land. Mein letzter Trip nach Cornwall ist sage und schreibe 23 Jahre her….

    :)

    GigiReplyCancel

  • DFDS Seaways22. April 2014 - 09:32

    Hallo Heike, es ist toll, dass Deine Überfahrt so entspannt verlaufen ist. Du bist sicher nicht die Einzige, die mit diesen Learnings die Überfahrt nach Dover abschließen;) Wir sind gespannt auf Deine Berichte aus Südengland!
    Maritime Grüße, Dein DFDS Seaways TeamReplyCancel

    • Heike Kaufhold22. April 2014 - 09:34

      Hahaha. Grmpf. Es ging alles so schnell vorab, dass ich nicht mitgedacht habe und schwups oben an Deck stand. :DReplyCancel

  • […] Ferien mit dem Auto – ein Roadtrip nach Südengland […]ReplyCancel

  • Steffen28. April 2014 - 12:15

    Vielen Dank für den Bericht. Wir wollen nächstes Jahr nach Cornwall und Devon. Da sind Deine Tipps schon mal ein guter Einstieg.ReplyCancel