Zehn Suchanfragen zum Thema Instagram – ihr googelt, ich antworte.

Ihr fragt Google verdammt viele Dinge. Ich auch übrigens. Ganze Sätze haut ihr in die Suchmaske. Was genau ihr wissen wollt, erkenne ich, wenn Google euch auf meinen Blog schickt, um dort hoffentlich die Antwort zu finden. Es ist zu einer spannenden Beschäftigung geworden, diese Keywords zu lesen. Aber, beim lesen soll es nicht mehr bleiben. Ich möchte ab jetzt – mehr oder minder regelmäßig – ein Best Of der Suchanfragen zusammenstellen und hier im Blog für alle Leser beantworten, denn ich gehe davon aus, dass sich noch mehr Leute diese Fragen stellen.

Sehr viele Anfragen landen bei mir, die sich mit dem Thema Instagram beschäftigen. Zu meinem Lieblingsthema habe ich bisher schon einige Beiträge – ganz abgesehen von meinen Instagram Reiseposts – gepostet. Hier nachzulesen:

Instagram für Neu-Nerds #1

Instagram für Neu-Nerds #2 – App Tipps

Instagram für Neu-Nerds #3 – mit Follower Tipp

Instagram für Neu-Nerds #4 – Statistiken

Meine 10 Benimmregeln für Instagram 

Kampf gegen Spam Follower auf Instagram

Aber viele, kleine und grundlegende Fragen sind da wohl noch offen. Ich habe die eingegebenen Keywords zu Fragen formuliert und beantwortet.

1. Was bedeuten bei Instagram diese # Wörter?

Die  ‘#-Wörter’ sind die wichtigen Hashtags! Ohne sie ist Instagram sinnlos. Instagram wäre in etwa so sinnvoll wie ein nicht nach dem Alphabet geordneter Duden!  Hashtags sind Stichwörter, die jeder User seinem Bild zuordnen sollte, damit andere sein Foto über die Suchfunktion finden und liken können. Hashtags sind quasi Bildbeschreibungen.

2. Wie krieg ich mehr Follower bei Instagram?

Das ist die meist gestellte Frage. ‘Wie bekomme ich endlich mehr Follower auf Instagram?’ Und die Antwort lautet: durch bedachtes Hochladen von Fotos, die einen Sinn ergeben, ein Ziel verfolgen, eine Reihe vervollständigen oder Geschichten erzählen. Oft reicht offenbar auch das komplette Gegenteil von allem. Je nachdem was man möchte.

Wer jetzt erst damit beginnt, seinen Account zu füllen, wird es deutlich schwerer haben als die, die schon zu den Anfangszeiten von Instagram dabei waren. Die Early Adopter, die konstant dabei geblieben sind, dürften heute alle mehrere tausend Follower haben und sind früher häufiger und leichter auf der Popular Page gelandet. Jetzt sind einfach weitere 100 Millionen User da. Das heißt, wenn ihr ein Foto hochladet und mit einem beliebten Hashtag taggt, ist es binnen Sekunden oder gar weniger schon von aktuelleren Fotos nach hinten durchgereicht worden.

Bei Instagram ist es ähnlich wie bei einem Blog. Wenn ihr wollt, dass euch jemand liest, solltet ihr aktiv bei anderen Blogs kommentieren um die Chance zu erhöhen, dass jemand auf euch aufmerksam wird.

Und so vorzugehen empfehle ich euch auch bei Instagram:

  • Wenn ihr kein Promi seid oder ein super bekannter Online Mensch, nach dem die Instagramer gezielt suchen, werdet ihr hart daran arbeiten müssen, Follower zu finden. Und so empfiehlt es sich, zuerst einigen Leuten zu folgen, ihre Bilder zu liken und zu kommentieren. Vielleicht sind sie neugierig und folgen euch ‘zurück’.
  • Taggt eure Instagrams! Wo habt ihr das Bild aufgenommen, was ist drauf zu sehen, taggt Details oder – wenn ihr sie kennt – ordnet ihnen direkt besondere Hashtags zu
  • setzt euch ein paar Minuten am Tag hin und klickt euch durch Instagram. (Das geht übrigens perfekt auf dem iPad dank Instagallery). Schaut euch die Fotos von den Leuten an, denen ihr folgt. Seht ihr ein interessantes Bild, ruft den User auf. Hat er noch mehr gute Fotos? Dann hinterlasst ihm ein Feedback per Kommentar (vergesst nicht, ihn zu erwähnen per @), folgt ihm. Klickt euch durch seine Hashtags, vielleicht findet ihr so noch mehr interessante Feeds.
  • Sucht gezielt nach Hashtags! Gebt Themengebiete ein, die euch interessieren. Städtenamen, Länder.
  • Habt ihr ein iPad, klickt euch durch die App Instamap. Dort könnt ihr Städtenamen eurer Lieblingsorte (ich entschied mich aus aktuellem Anlass für Dubai, liebe Kristine Honig) eingeben und euch durch die dort angelegten Fotos klicken. (Gefällt mir besser als die Fotokarten innerhalb Instagram, wobei die App denen wahrscheinlich als Grundlage diente)
  • KAUFT KEINE FOLLOWER! Und fallt nicht auf diese Spam-scheisse rein, von wegen ‘I follow you back’ und so. Unser Ziel ist es, ein gutes Feed aufzubauen und nicht eines, dass aus einer toten Masse an Fake Accounts besteht.

3. Welche Hashtags führen auf Instagram zu mehr Followern?

Es lässt sich wahrscheinlich nicht leugnen, dass ihr den ein oder anderen Like oder Follower mehr bekommt, wenn ihr euer Foto mit den größten Hashtags zuballert, wie #photooftheday, #instadaily oder #picoftheday. Sinn hat es nur den folgenden: weil unglaublich viele Leute diese Hashtags nutzen, kann es sein, dass auch viele Leute euer Foto sehen. Allerdings (s.o.) wird euer Instagram auch sehr schnell durchgereicht – eben auch weil so viele Leute diese Stichworte nutzen.

Mein Tipp ist:

  • taggt mit Bedacht, nicht blindlings und habt die Hashtags der anderen immer mal wieder im Auge
  • sucht auf Instagram nach Fotos, die zu eurem passen und lest die Hashtags durch. Schaut euch die Bilder an, passt der Tag zu eurem Foto, legt es darunter ab
  • nehmt Kontakt auf zu der Instagramers Community, also den @Igers. Es gibt sie mittlerweile in sehr viele Städten und/oder Ländern. Nehmt Kontakt auf zu den lokalen Instagramern eurer Stadt oder eures Reiseziels. Beispiel: #IgersParis #IgersCologne #IgersFrance. Viele dieser Accounts sind sehr aktiv, finden euer Feed und featuren vielleicht ein Foto, liken oder kommentieren

Auf web.stagram findet ihr die 100 beliebtesten Hahstags die aber allesamt so allgemein sind, dass sie eher proforma unter die Bilder geknallt werden. Das spannende ist also, sich durch die Instagrams zu wühlen und die ausfindig zu machen, die beliebt und besonders sind UND auf euer Foto passen.

Beispiel: mein Foto eines alten Fiat 500, fotografiert auf Sardinien in Italien.

Ich taggte das Foto zuerst mit #Fiat500 und sah mir dann die Bilder an, die unter diesem Hashtag abgelegt worden waren. Und ich war überrascht, wie viele und wie viele gute Fotos da lagen! Ich las viele weitere, Fiatbezogene Hashtags und nach ein paar Bildern hatte ich mehrere interessante für mein Instagram gefunden (und wollte sofort so ein Auto haben…).

#Fiat500Ville  #LoveFiat500 oder #FindYourFiat

Ich habe zum Beispiel einen Hashtag ins Leben gerufen, der #CarsOfCologne heisst und schon 388 Fotos zählt. Gedacht ist er für alle Oldtimer, die auf den Kölner Straßen unterwegs sind. Die Wagen, die ich in allen Teilen der Welt fotografiere, lege ich unter #KoelnFormatCars ab. So finde ich mit einer Suchanfrage alle Autofotos, die ich bei Instagram hochgeladen habe.

Einige besondere (teils auch auf Autos bezogene) Hashtags sind zum Beispiel #SoloParking  #HousePortrait  #LiebeDeineStadt

#SoloParking

#HousePortrait

#LiebeDeineStadt (Köln)

4. Wie schalte ich Instagram auf ‘privat’?

Euren Instagram Account auf privat zu schalten ist sehr schnell erledigt. Unter Optionen – Konto – Fotos sind privat. Ab dem Zeitpunkt, zu dem ihr euren Account auf privat schaltet, können euch nur noch User folgen, die ihr zuvor bestätigt habt. DIE, die euch aber schon vorher folgten, können eure Bilder weiterhin sehen.

5. Wie mache ich ein Instagram ohne schwarzen Rand?

Instagram Fotos aufnehmen ohne schwarzen Rand ist ganz einfach: iPhone beim fotografieren nicht mehr quer halten, sondern hochkant. Und ja, da macht man Abstriche, hat aber keine schwarzen Ränder mehr. Umgekehrt heißt das: wer schwarze Balken will, der fotografiere einfach im Querformat.

6. Wie mache ich ein Profilbild bei Instagram?

Ihr schiesst ein Foto, zieht es euch ins Kameraarchiv des Handys und klickt auf das vorhandene Profilicon in der App. Dann könnt ihr entweder das Foto aus dem Kameraarchiv auswählen, eines von Facebook importieren oder direkt eines aufnehmen.

Wenn ich ein Profilbild austauschen möchte, lege ich mir meist eines in die Dropbox oder schicke es mir kurz per Mail. (Überhaupt schicke ich mir oft Dinge per Mail, damit ich sie nicht vergesse. In der nächsten Sekunde freue ich mich, dass ich eine Mail bekommen habe, bis ich erkenne, dass… Aber das ist ein anderes Thema.)

7. Wie ändert man bei Instagram seinen Benutzernamen?

Gar nicht. Im schlimmsten Fall Account löschen und neu anfangen.

8. Sehen andere meinen Benutzernamen auf Instagram?

Absolut. Im Prinzip können all diejenigen euren Benutzernamen finden, die mit euch via Facebook connected sind oder euch als Kontakt abgespeichert haben. Denn durch die Option “Freunde finden Facebook” schlägt euch die App all diejenigen Freunde vor, die ebenfalls einen Instagram Account haben.

Seit einiger Zeit verschickt Instagram zusätzlich Benachrichtigungen, wenn sich einer eurer Facebook-Freunde bei Instagram angemeldet hat. Da heisst es dann:

“Deine Facebook Freundin Heike Kaufhold hat sich unter dem Namen @IgersCologne bei Instagram angemeldet” oder so.

Also, aufpassen wer denkt, es würde niemand mitbekommen.

9. Wie bekommt man Fotos ins Instagram Format?

Ich bin ja ein absoluter Verfechter der Handy-Only Nutzung auf Instagram. Dafür war Instagram von Anfang an gedacht, das ist der Grundgedanke, so ist die App groß geworden und die Jungs dahinter würden nie Bilder in ihrem Blog featuren, die von einer Spiegelreflexkamera stammen.  So. Wenn ihr aber unbedingt solche Bilder in eure App jagen wollt, müsst ihr sie euch aufs Handy ziehen und einfach aus dem Archiv in Instagram hochladen. Quadratisch werden die dann ganz von allein.

10. Sieht man wer bei Instagram auf dem Profil war?

Ich kann nicht ausschliessen, dass es irgendeine App gibt, die das kann. Aber ich denke, das ist nicht einsehbar. Zwar gibt es Webviewer und Apps, die auflisten wer euch zuletzt entfolgt ist, von wem ihr noch keine Likes bekommen habt oder wer noch nie kommentiert hat – aber wer euer Profil besucht hat, das werden wir nicht erfahren.

26 Kommentare

  1. HerrSchance

    Vielen Dank für diese schöne Zusammenfassung! Ist sofort in meine Bookmarkleiste platziert worden! Instamap kannte ich noch nicht, obwohl ich mich auch nicht zu den ersten Instagrammern der ersten Stunden zählen darf..

    Freu mich schon auf die weiteren Episoden dieser Reihe…!

    Schönen Abend noch.

    1. Heike

      @HerrSchance – Ja, Instamap ist eine schöne App. Wenn man ein wenig Zeit hat, kann man sich wunderbar von Hölzchen zu Stöckchen klicken. Gibt es auch für das iPhone mittlerweile… Danke für das Feedback und euch auch einen schönen Abend!

  2. Dennis

    Hi Heike,

    hat spaß gemacht zu lesen, genau mein thema besonders nach dubai :)

    so cool.. immer wenn jetzt einer fragt ‘was denn instagram sein’ oder ‘ja, hab mich da mal angemeldet, es aber nicht verstanden’ dem empfehle ich deine instagram für nerds berichte..

    grüße aus berlin!!

  3. Marco

    Danke auch dafür, Heike, sehr informativ!
    Ich hätte aber noch eine Frage:
    Kann ich meinen Instagram-Account meiner Page zuweisen und nicht meinem persönlichen Profil? Wenn ja, wie?
    Ich hab schon alles probiert…
    Danke und Grüße!
    Marco

    1. Heike

      @Marco – Danke für dein Feedback! Was genau meinst du damit, deiner Page zuweisen? Umbenennen geht nicht. Du kannst aber deinen Instagram Stream per Plugins auf deinem Blog anzeigen lassen, und du kannst natürlich den Link in deinem Instagram-Profil ändern. Ich verstehe nicht ganz was du meinst…

  4. Bea

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass mit Frage 5 (Wie mache ich ein Instagram ohne schwarzen Rand?) auch gemeint ist, wie man da den Filterrand abschaltet. Der Knopf dafür ist ja auch relativ unscheinbar. Aber gut, der Trick mit dem Hochformat ist schon gut, hab ich noch nicht so bewusst drüber nachgedacht.

    Und noch eine kleine Korrektur, den Benutzernamen kann man ganz einfach ändern, ist eine Sache der Einstellung und das “submit” nicht vergessen.

    http://help.instagram.com/customer/portal/articles/95724-edit-your-profile-change-username-email-address-etc-

    1. Heike

      @Bea – Ja, ich gebe dir zum Teil recht. Mit schwarzem Rand kann natürlich auch einfach der Rahmen gemeint sein. :-) Und was den Benutzernamen angeht – das stimmt, den kann leicht ändern. Ich ging automatisch vom Handle aus, den man NICHT ändern kann… ich füge die Erklärungen hinzu…danke dir.

  5. Fernando

    Hallo Heike,

    habe nun alle Instagramm Tips gelesen und möchte mich auch brav für deine Mühen bedanken, haben mir diese schon sehr geholfen mit dem Medium umzugehen.
    Möchte wohl noch zu Punkt 7 nachfragen, was mit handel (siehe vorherigen Postvon dir) gemeint ist? Ich kann doch Accoutnamen und Benutzernamen ändern, dafür muss ich doch kein Account löschen?
    Schönen Gruss aus dem inzwischen auch verschneiten Kreis Heinsberg.

    1. Heike

      @M.V. Du kannst soviele Profile haben, wie du möchtest sofern du immer eine andere Email Adresse bei der Registrierung angibst. Allerdings musst du dich dann ständig an und abmelden wenn du switchen willst. Das ist sehr nervig und ab und an geht bei der Twitter-Verlinkung oder so mal was schief.

  6. milena

    hallo, erst mal einen schönen Beitrag hast du da. Ich habe auch eine Frage zum Thema instagram. Wenn ich mein instagram öffne steht dort, dass ich meine Facebookfreunde suchen muss ,aber ich habe gar kein Facebook und ich bekomme es nicht weg. Hilfe!!!!! (:

    1. Heike Kaufhold

      @Milena – Fehler 1: Du hast kein Facebook??? ;-) Nur Spaß. Kann mir allerdings gerade nicht vorstellen, was du damit meinst, dass du nicht mehr rauskommst. Die Option Freunde finden befindet sich in den Einstellungen, und du musst eigentlich nur oben links dich zurück zum Profil klicken…

  7. Pascal

    Hallo Heike,
    Du scheinst ja echt Ahnung haben. Ich habe das Problem das jemaand anders mein Namen und meine Fotos benutzt. Kann man sowas sperren oder etwas ähnliches tun um das zu unterbinden ???
    LG Pascal

    1. Heike Kaufhold

      @Pascal – ui das ist sehr ärgerlich! Du hast nur die Möglichkeit, ihn als Spam zu melden und jedes seiner Fotos zu melden. Hast du ihn einmal konkret darauf angesprochen, also getaggt und kommentiert? Es kann sein, dass es sich auch nur um ein Fakeprofil für irgendwelche Spam Attacken handelt… Viel Erfolg!

  8. Andrea

    Hallo.

    Eine Frage habe ich noch zu Instagram.
    Wie bekomme ich Fotos die ich bei Instagram gepostet habe gleichzeitig auf meinem Blog von Blogger.com?

    Auf meinem Blog habe ich Instagram im Gadget installiert, nur was muss ich bei meinem Android Handy einstellen?

    Ich hoffe das Du mir weiter helfen kannst.

    Viele (inter) nette Grüße
    Andrea

  9. Chaaantal

    hai , wenn man ein bild hochgeladen hat und das bild mit einem app bearbeitet hat, ist es immer so das dan jemand fragt „wie hast du das gemacht ?” was sollte man am besten darauf antworten,wenn man nicht sagen möchte,mit welchem app man das gemacht hat? x)

  10. Ronny

    Danke für deine Seite, danke auch für deine Mühe um dies alles hier für uns zu beschreiben und zu erklären. Bei Instagram habe ich dich mit Aboniert, tolle Fotos dabei. Dennoch habe ich noch eine Frage, ich habe meinen Benutzernamen nicht wirklich richtig gewählt und wollte diesen eventuell ändern? Du schreibst, nicht ändern, lieber löschen und neu anfangen, warum sollte man dies machen? Hat es denn einen Nachteil, seinen Benutzernamen zu verbessern?

  11. Lukas

    Vielen Dank für den Blog. Einfach Spitze.

    Ich hätte da aber noch eine Frage.
    Kann man Hashtags für ein Profil sichern?
    So das alle Bilder die diesen Hashtag besitzen mit meinem Profil verlinkt sind.

  12. Hanna

    Hallo.
    Zu dem Punkt wie man seinen Benutzernamen ändert:
    Man kann diesen Ändern unter
    Bearbeite dein Profil-> Nutzername

    Also dieses kleine Männchen über “Website”

    LG hanna

Dein Kommentar