Reisepannen wie ein Profi – Köln Format in Istanbul

Reisepannen bieten angeblich den Stoff für die besten Geschichten. Manchmal auch die lustigsten. Ich lese und höre sie auch sehr gern – vor allem bei anderen! – weil sie zum Leben dazu gehören und ich niemand bin, bei dem immer alles glatt läuft. Nicht umsonst habe ich eine ganze Kategorie Reisepannen angelegt, in der ich meine kleinen OMG Geschichten sammle.

Da eh jeder weiß, dass ich leicht chaotisch sein kann, will ich euch meine aktuelle natürlich nicht vorenthalten. Ich habe längere Zeit überlegt, wie ich sie euch am besten und geschicktesten verklickere. Und ich beschloss, meinen Facebook Chat sprechen zu lassen. Im Chat bin ich mit Nina von Smaracuja.

flughafen_chat

Reisepannen – kann ja mal passieren

Klar kann das mal passieren. Zu spät am Flughafen. Hey, kein Problem. Aber Heike, erzähl doch mal, wie zum Henker KANN MAN SO DOOF SEIN? Der eine oder andere ahnt vielleicht was hier schief gelaufen sein könnte. Ich hatte meine Abflugzeit sehr wohl im Kopf und sogar alles darauf ausgerichtet. Ein voller Tag mehr in Istanbul, ich wechselte für die letzte Nacht ins Hotel um meinen Koffer unterstellen zu können und gemütlich in der Bar mit Aussicht auf die Stadt zu versumpfen bis ich rechtzeitig und ganz easy ein Taxi rufe, dass mich zum Istanbul Sabina Flughafen bringt. Fahrtzeit: etwas über eine Stunde.

Taxifahrer Istanbul Flughafen

Flott ins Terminal geschlendert, Sprachbarrieren bei der ersten Sicherheitskontrolle überwunden und an der Tafel, an der die Flüge angeschlagen sind, meinen germanwings Flug nach Köln gesucht. Ich sah keinen. OK. Ich habe nicht gut genug gesucht zwischen all dem türkisch. Immer noch nicht. Gut, ich hab vielleicht die Domestic Flights gecheckt. Nein. Hier steht Kabul. Da Athen. VERDAMMT. Was ist hier los?

Es dauerte weitere lange Sekunden, bis es mir wie Schuppen von den Augen fiel: ich bin 24 STUNDEN ZU SPÄT dran. Abflug am 9. Mai um 0:20. Heute war? Schon der 10. Mai! DAMN. Mein Flug ging GESTERN! OH. MEIN. GOTT! Das kommt davon wenn man Dinge nicht mehr infrage stellt. Ich konnte mir nicht helfen, ich musste kurz grinsen. So doof ist ja eigentlich niemand.

Dann begann wieder dieser Film abzulaufen. Erlebst du das jetzt wirklich? Nicht dein Ernst, oder? An sich passiert das niemandem. Oder? Verdammt. Wie kommst du jetzt hier weg? Die Kids warten auf dich, dein Freund hat dir schon 6 Tage Auszeit gelassen. Da kannste ja gleich die Koffer gepackt lassen wenn du nach Hause kommst…

Ich stand also nach einer Taxifahrt für 130 türkischen Lira vom Taksim Platz in Istanbul gegen 22:30 Uhr mitten im Sabiha Gökcen Airport im asiatischen Teil der Stadt. Ich will nicht sagen planlos, aber ich war planlos. Nach meinem kurzen Aufschrei bei Nina via Facebook, lief mein Hirn langsam wieder aus der Schockstarre. Ich checkte die Anschlagtafeln. Ein Flug nach Köln bordete gerade. Verdammt. Ich hatte ja nicht einmal ein Ticket für Pegasus Air, keine Chance also. Der nächste Flug nach Köln bzw Deutschland ging am nächsten Morgen um 9 Uhr, eine germanwings Maschine. Wenn ich da mitfliegen könnte – dann hielte sich der zeitliche Schaden und Ärger in Grenzen. Aber wie komme ich an ein Ticket?

Nach längerer Suche fand ich jemanden, der englisch sprach und mir erklärte, wo ich eine Art germanwings Schalter finden könnte. Nichts wie hin. Die beiden allerdings waren der Knaller. Sie sprachen so wenig englisch, dass sie beiden ganz engagiert versuchten, mich Problemfall zu ignorieren. Ich guck einfach nicht hin, dann ist sie gar nicht da. Aber nicht mit mir. Ich wollte nach Hause. Also Hände und Füße ausgepackt und gestikuliert. Cologne verstand keiner. Köln auf Anhieb. Nix Köln. Maschine Köln full. WAS? FULL? NOOOOO. Der Film wurde schlagartig schlechter. Der nächste ging am Nachmittag, das war mir aber eindeutig zu spät.

Laptop angeworfen – und dabei heilfroh über meine Prepaid Data Simcard gewesen – Hotspot angeschmissen und Flüge gegoogelt. Schliesslich hat Istanbul ja ZWEI Flughäfen. Dass der andere am anderen Ende der Stadt war, genauer gesagt sogar auf einem andere Kontinent, das tat ja nichts zur Sache. Und siehe da: es gab einen Flug mit Turkish Airlines nach Köln um 7:20 am Sonntag Morgen! Oh My! Bitte lass da noch einen Platz frei sein. Mir war bis dato gar nicht klar, ob ich so dermassen knapp vor Abflug an ein Ticket komme oder wie ich es buche um ehrlich zu sein. Aber es stellte sich heraus: mit Kreditkarte geht alles. Der Turkish Airlines Schalter war noch besetzte und es waren Plätze in der Maschine frei. Nicht dass ich viele andere Möglichkeiten gehabt hätte, aber ich wollte dennoch wissen:

“How much is the ticket?”

“630.”

“SIXHUNDRETTHIRTY?”

“630 Turkish Lira.”

Puh. Oh mein Gott. Sag das doch gleich. Umgerechnet also ca. 208€. Ein Schnäppchen quasi wenn man unbedingt nach Hause muss!

Ich reichte meine Kreditkarte rüber und hatte meinen Platz in der Maschine nach Hause. Jetzt war nur noch das kleine Problemchen zu bewältigen: ich war am falschen Flughafen. Also rein ins Taxi und zurück über die ganze Autobahn vorbei an der City zum Atatürk Flughafen. Kostenpunkt: 140 türkische Lira.

Auf Facebook sah das dann so aus…

Flughafen Istanbul Facebook Status

Der Taxifahrer definierte sein Trinkgeld einfach mal selbst und verstand natürlich kein Wort als ich ihm klar machte, dass das so nicht laufen kann. Am Ende war’s mir egal. Ich war zu happy hier zu sein um mich zu ärgern. Naja. Und seitdem sitze ich also hier rum. Und nicht nur ich. Fühle mich um Jahre zurückversetzt. Stundenlang am Flughafen abhängen…

junge Leute schlafen im Terminal des Atatürk Flughafen in Istanbul

Istanbuler Flughafen Sabiha Gökcen Turkish Airlines

Lustigerweise ist Turkish Airlines relativ unkompliziert was den Check-In angeht Ich konnte mein Gepäck mitten in der Nacht loswerden als das erste Personal da war und mir zumindest einen Platz mit Steckdose suchen, die hier extrem rar gesät sind. Wifi gibt es auch keines das für einen Vorbei-Reisenden Sinn machen würde. Aber – ich hab ja mein eigenes. Wie viele Leute mich hier schon in den verschiedensten Sprachen nach ‘Wifi’ fragten weil ich hier mit Laptop sitze…

Da diese Reise einen ungewohnten aber doch irgendwie guten Ausgang hat, veröffentliche ich diesen Post obwohl ich aktuell noch hier in Istanbul rumsitze. Aber Kaffee heilt alle ‘Wunden’.

Reisepannen Istanbuler Flughafen Sabiha Gökcen Starbucks Name falsch geschrieben

Was habt ihr für Reisepannen erlebt? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! Nach meiner letzten großen Reisepanne ist doch sicherlich auch bei euch einiges passiert…

32 Kommentare

  1. Martina

    Liebe Heike,
    ich hoffe, Du bist wieder gut in Köln gelandet … meine schlimmste Reisepanne war, dass ich vor Jahren mal am Flughafen von Raleigh/North Carolina stand und mich keiner abgeholt hat, obwohl ich mit Freunden verabredet war, mit denen ich eine Woche verbringen wollte, bevor es für mich nach Arizona auf eine Ranch ging. Die Freunde habe ich die ganze Zeit nicht gesehen … das war in “vor-Handy-Zeiten”. Ich habe mir dann ein Hotel gesucht und ein Auto gemietet (was ebenfalls ein Akt war, weil Raleigh nicht so auf Touristen ausgerichtet war und man meinen deutschen Führerschein nicht akzeptieren wollte). Ich kenne jetzt jede Plantage rund um Raleigh und war sehr, sehr froh als ich endlich wieder ins Flugzeug steigen konnte …
    Viele Grüße
    Martina

  2. vielweib

    Ach Heike, ich weiß, wie gut es sich anfühlt, dann doch einen Flug nach Hause zu bekommen ;-)
    Ich hoffe, Deine Erholung der Auszeit ist durch den Abflugstress jetzt nicht futsch und Du kommst gut nach Köln. Ganz liebe Grüße, Tanja

  3. Naninka

    Ich bin mal einen Tag zu früh zurück geflogen, mit einer täglich zur gleichen Zeit gehenden Maschine. Ich war nicht auf der Liste, aber meinen Namen fand man ja, weil ich für den nächsten Tag gebucht habe. Niemand hat gecheckt, dass das Datum falsch ist und sie haben mich nach einigen Telefonaten untereinander auch mitgenommen. Ich hab das durch Zufall eine Woche später realisiert und bisher noch Niemandem verraten.

  4. Cornelia

    In Abu Dhabi habe ich mal meinen Flieger verpasst, weil ich davon ausgegangen war, dass sich die Uhrzeit des Fluges “0.00 Uhr” auf den darauffolgenden Tag bezog – ist ja auch logisch, oder? Dem war aber nicht so.

  5. Christian(four travelers)

    oh man das ist echt krass. Aber wenn es dich beruhigt, mir ist auch schon was passiert, wo jeder sagen würde, wie blöd kann man sein. Es war als ich in London war. Spät abends mitten auf dem Picadilly Circus gestrandet und da stellte ich fest, dass ich zwar wusste wie das Hostel heißt und irgendwo in der Nähe ist, aber ich die Adresse vergessen hatte aufzuschreiben und Passbook gab es da noch nicht. Dummerweise kannte auch keiner das Hostel und so irrte ich eine Stunde durch die Straßen bis letztlich zwei Schweizerinnen mir weiterhalfen und das Hostel und den Weg dahin kannten

    1. Heike Kaufhold

      Haha. ja gut. Das hatten wir auch früher ständig hihi. “Warum haste denn nicht zuhause schon???” “Ja, ich hatte keine Zeit mehr…” Blöd ist halt, wenn trotz Google Maps und allem man kein ausländische Simkarte hat oder keinen Travelpass… danke für deine Story!

  6. kuechenreise

    Das ist das wirklich gemeine bei solchen ‘kurz nach Mitternacht’-Flügen. Du warst sicher nicht die einzige. Es gibt Flughäfen wie z.B. Hong Kong, die haben all die Abflugzeiten kurz nach Mitternacht auf 23:59 vorverlegt – Flieger fliegt zwar dennoch erst später weg, aber sonst zu viele Passagiere, welche den Flug verpassen…

    1. Heike Kaufhold

      Ja ohne Witz haha. Ich kann das so gut verstehen! Das Schlimme ist halt, dass ich nie infrage gestellt habe, dass es sich hier NICHT um Samstag sondern um FREITAG handelt sonst wäre ich ja noch drauf gekommen. Heute schon irgendwo von einer Flugzeit um 00:00 gelesen. Ja wer macht denn sowas??? :D Danke für dein Feedback!

  7. Annika

    Ich hab mal meinen Pass zu Hause vergessen als ich nach New York fliegen wollte, das ging nicht so gut. Aber diese 0 Uhr irgendwas Flüge machen mir auch immer Sorgen…richtiger Tag, ein Tag zu früh, ein Tag zu spät…das haette mir auch passieren können!

    1. Heike Kaufhold

      Hahaha oh Annika! Das ist auch eine gute Geschichte! <3 Das ging nicht so gut – oh ja und wie ich mir das vorstellen kann. Und man überlegt wo man expressmässig einen herbekommen könnte… :-)

  8. Mara

    Ich hätte bestimmt kein Rückflugticket mehr gebraucht, denn ich wäre sehr wahrscheinlich an einem akuten Herzanfall vor Ort gestorben. :’) Großartig, Heike!

  9. Christina

    xD Ojeeeeee, mein tiefstes Beileid.
    Mit Uhrzeiten vertu ich mich meistens immer, wäre bei mir also sicherlich auch keine Überraschung, wenn ich da irgendwie zur falschen Zeit am Flughafen stehe.
    Zum Glück hat alles noch hingehauen und du bist gut nach Hause gekommen. :-)
    Liebe Grüße
    Christina

  10. Alex

    Mir ist sowas bis jetzt noch nicht passiert, aber ich checke auch immer alles drei Mal. Nur als mein Freund und ich das Hotel in New York buchen wollten, habe ich aus Versehen Januar statt Dezember angeklickt und wir haben es erst gemerkt als die Buchung raus war – hat sich aber problemlos und sogar zum gleichen Preis umbuchen lassen. Glück gehabt :D

    1. Heike Kaufhold

      Haha. Glück gehabt! Ich stelle auch gerade fest, wie schön es ist, so viele neue Websites zu finden durch eure Kommentare! Super!

  11. Kathrin

    Oh je, das ist ja grade nochmal gut gegangen. Meine größte Reisepanne war auch mal ein verpasster Flieger, der Rückflug von einer Interrail-Tour durch England und Irland. Wir mussten nach London Heathrow, das Zeitfenster war eigentlich großzügig geplant, doch dann gab es ein Feuer in der U-Bahn und nichts fuhr mehr. Bis wir dann auf anderen Wegen zum Flughafen kamen war die Zeit schon super knapp und dann gab es zwei British Airways Terminals – wir entschieden uns in unserer Hektik für den falschen und standen am Gate für Intercontinentalflüge. Da war unser Flieger dann weg. Wir sind dann zum Schalter von BA und die haben uns ohne viel aufhebes auf den nächsten Flug umgebucht, wir sahen wahrscheinlich verzweifelt genug aus…also eigentlich doch Glück im Unglück.

    1. Heike Kaufhold

      oh wow! Sie haben euch umgebucht? DAS ist toll. Das hätte ich auch gerne versucht um ehrlich zu sein. Top! Dass oft das Ende einer Reise nochmal auf die Pulstube drücken muss… ;-)

  12. Jörg Stephan

    Ich war mal zu spät, weil ich halb 9 hätte aufstehen müssen, den Wecker stellte ich aber auf 9:30 Uhr .. in dieser Zeitangabe kommt ja schließlich auch eine 9 vor. Ein anderes Mal bin ich von der deutschen Abflugzeit ausgegangen und hatte die Zeitverschiebung nicht beachtet. Zum Glück war ich 3 Stunden eher am Flughafen .. dachte ich .. es waren tatsächlich aber nur zwei. Knapp wurde es in Istanbul, wo ich nach dem Check-in Automaten fast 90 Minuten an der Gepäckaufgabe warten musste. Es war der Lufthansa auch nicht in den Sinn gekommen, einen vierten Schalter zu besetzen.

  13. Marc

    Ich sag mir immer “as long as money can fix it”. Coole Geschichte, die man gerne liest. Ich hatte mal einen Flug von Berlin Tegel aus, das habe ich aber erst gemerkt als ich planlos vor der Anzeigetafel in Schönefeld stand und meinen Flug nicht finden konnte :) Also ähnliche Geschichte, nur dass ich rechtzeitig dagewesen wäre… :)
    Schöne Grüße,
    Marc

    1. Heike Kaufhold

      Haha. Ja. Ganz kurz hatte ich auch die ‘Hoffnung’, dass ich vielleicht einfach nur den falschen Flughafen erwischt hatte…aber…nope. Danke für deine Story!

  14. smilla

    Ohje, Heike, was ‘ne Geschichte!
    Ich stand mal eine ganze Woche zu früh am Flughafen um für 3 Tage nach Bratislava zu reisen. Ich hatte wahnsinnig viel Arbeit damals und nur sehr wenig Zeit und musste alles gut planen um überhaupt wegfahren zu können, und dann stand ich da am Flughafen – die Dame am Schalter hat mich aufs Datum hingewiesen und es hat ziemlich lang gedauert, bis bei mir der Groschen gefallen ist. Eine Woche später, also an meinem echten Abflugtermin hatte ich überhaupt keine Zeit, den Flug habe ich wohl etwas umnachtet gebucht.
    Immerhin konnte ich umbuchen, was natürlich nicht ganz günstig war.
    Auf dem Rückweg hab ich mein Auto im Flughafenparkhaus nicht starten können, weil ich das Licht angelassen hatte. Also eine runde Sache insgesamt.

  15. Janine

    Was für eine wunderbare Geschichte. Ich musste wirklich schmunzeln, auch wenn das in dem Moment des Geschehens wahrscheinlich nicht so lustig war. Passt gut zur Blogparade :)

    In Istanbul hätten wir beinahe auch mal den Flieger verpasst. Wir flogen an einem Sonntag zurück und wollten mit den Öffentlichen zum Flughafen. Die erste Straßenbahn des Tages sollte 7 Uhr kommen. Das war von uns schon knapp kalkuliert, sollte aber reichen.
    Leider war die Bahn 7:10, 7:15, 7:20 immer noch nicht da. Wir waren so unglaublich nervös und angespannt und starrten ratlos auf die Schienen. In Gedanken sah ich mich schon n neuen Flug buchen und arm werden. 7:25 war es dann allerhöchste Eisenbahn. Wir hielten ein Taxi an (das erste gesichtete des Tages!) und stürzten hinein. Zwischendurch dann nochmal ein Stopp am Geldautomat. Nun hatten wir doch wieder Geld über am Ende. Im letzten Moment haben wir es noch geschafft und konnten mitfliegen. Jippieh.

    In Vietnam waren wir auf einer Insel mit nur einem Ressort. Eines morgens sprach uns jemand an: ihr seid doch die vom Bungalow 210? Wir: Ja? Er: Das Boot legt 15 Uhr ab. Dann schafft ihr euren Nachtzug auch. Wir: schauten nur dumm aus der Wäsche, waren uns 100% sicher erst morgen zu fahren. War aber nicht so. Vor lauter Entspannung hätten wir tatsächlich verpasst weiter zu reisen. Dabei hatten wir für den Tag noch so viel geplant. Schnorcheln, Kajak fahren etc.. Gut wenn wenigstens andere auf einen aufpassen :)

    Liebe Grüße Janine

  16. ece

    130 lira von taxim nach sabiha gökcen? uiiiii! da hast du locker das 3-4 fache des normalen preises gezahlt. falls du nochmal dort bist: es gibt flughafen shuttles, straight from taksim platz :)

    1. Heike Kaufhold

      Haha. Shit. Das kann gut sein. :-/ Danke für den Tipp mit den Shuttles, meine Abfahrtzeit lag so doof, dass ich direkt vom Hotel los wollte.

Dein Kommentar